Keine Chefsache: Das Fahrtenbuch

Firmenwagen werden in vielen Branchen immer beliebter und für Arbeitnehmer in Positionen wie dem Außendienst unentbehrlich. Der einzige Nachteil: Jede private Nutzung des Fahrzeugs gilt als sogenannter “geldwerter Vorteil” und muss wie ein Lohnzuschuss versteuert werden. Arbeitgeber wählen für Arbeitnehmer dabei oft die teurere Methode. Mit einem einfachen Antrag zur Steuererklärung können Sie der Steuerfalle Firmenwagen jedoch entwischen.
READ MORE

0