Schlagwort-Archive: 1-Prozent-Methode

Steuern sparen – Fahrtenbuch schreiben

Erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber einen Dienstwagen und nutzen diesen auch privat, stellt sich die Frage der Versteuerungsmethode. Grundsätzlich können Sie zwischen der 1-Prozent-Regelung (pauschale Versteuerung) oder der Fahrtenbuchmethode (individuelle Versteuerung) wählen. Welche Methode für Sie geeignet ist und mit welcher Methode Sie am meisten Steuern sparen können, hängt individuell von Ihrem Verdienst und Ihrem Fahrverhalten ab. Die Vorteilhaftigkeit beider Methoden kann durch eine Vergleichsrechnung ermittelt werden. In diesem Artikel erläutern wir Ihnen beide Methoden und helfen Ihnen dabei, die für Sie Richtige zu finden.

Weiterlesen

Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Regelung – Eine beispielhafte Vergleichsrechnung

Mit der Bereitstellung eines Dienstwagens, der auch privat genutzt werden darf, stellt sich für jeden Arbeitnehmer die Frage nach der Versteuerungsmethode. Gleiches gilt auch für Unternehmer, die den Betriebswagen ebenfalls privat verwenden wollen. Der Steuerpflichtige hat bei ausreichend hoher betrieblicher Nutzung des Kraftfahrzeugs grundsätzlich die Wahl zwischen der 1-Prozent-Regel (pauschale Versteuerung) oder der Fahrtenbuchmethode (individuelle Versteuerung).

Weiterlesen

1-Prozent-Regelung im Detail erklärt

Erlaubt ein Arbeitgeber seinen Angestellten die private Nutzung ihrer Dienstwagen, entsteht ein geldwerter Vorteil, der nach dem Regelsteuersatz versteuert werden muss. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Versteuerungsmethoden wählen. Die 1-Prozent-Methode ist die gängigste, aber nicht für jeden Firmenwagenfahrer die attraktivste. Hier erfahren Sie alles zu Vor- und Nachteilen und Alternativen.

Weiterlesen