Berechnen Sie Ihre Steuerersparnis mit dem Firmenwagenrechner

Ein Firmenwagen ist attraktiv, muss bei Privatnutzung aber versteuert werden. Wenn Sie Ihren Dienstwagen auch privat fahren, entsteht für Sie ein sogenannter geldwerter Vorteil, der wie ein zusätzliches Gehalt versteuert werden muss. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Methoden: der pauschalen 1-Prozent-Regelung und der individuellen Versteuerung mit dem Fahrtenbuch.

Berechnen Sie mit dem Dienstwagenrechner jetzt Ihren geldwerten Vorteil und mit welcher Methode Sie Steuern sparen.*

JETZT ERSPARNIS BERECHNEN FAHRTENBUCH BESTELLEN

Um mehr zur Firmenwagenversteuerung zu erfahren, geben Sie hier bitte Ihre E-Mail Adresse an:

d_taxsavings-devices_logbook-fwr
d_taxsavings-devices_logbook-fwr

So hilft Ihnen der Dienstwagenrechner

Informieren Sie sich genau, bevor Sie sich für die Versteuerung per Fahrtenbuch oder 1%-Regelung entscheiden. Denn: Ihre Steuerlast kann je nach Methode um einen vierstelligen Betrag auseinandergehen. Für geschäftliche Vielfahrer und bei Dienstwagen mit hohem Bruttolistenpreis ist die potentielle Steuerersparnis mit dem Fahrtenbuch besonders hoch. Der Dienstwagenrechner soll Ihnen eine Einschätzung geben, ob das Fahrtenbuch oder die 1-Prozent-Regelung für Sie die günstigere Wahl ist.


Der Firmenwagenrechner nutzt die Werte, die der Berechnung beider Versteuerungsmethoden zugrunde liegen, um Ihre mögliche Steuerersparnis zu ermitteln. Verschiedene Faktoren spielen dabei eine Rolle. Der Firmenwagen Steuer Rechner berücksichtigt Ihr Fahrzeugmodell, den Buttolistenpreis, Leasing oder Kauf, Ihre jährliche Kilometerleistung und die prozentuale Privatnutzung. Die berechneten Werte sollen vor allem als Orientierungshilfe dienen und sind ohne Gewähr. Für eine exakte Ermittlung Ihrer Steuerlast wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

Umweltbewusstes Fahren wird belohnt mit
Steuervorteilen für Elektrofahrzeuge

picture_elektroauto-vimcent_c_d_fwr
picture_elektroauto-vimcent_c_d_fwr

Der neue Firmenwagenrechner 2019

Fahrzeugbeschaffung zwischen 2019 und 2022

Um Elektroautos weiter zu fördern, hat die Bundesregierung eine gesetzliche Anpassung vorgenommen. Für Elektro- und Hybridfahrzeuge, die zwischen 2019 und 2022 angeschafft wurden, gilt deswegen 0,5 % des Bruttolistenpreises zur Berechnung des geldwerten Vorteils. Der Firmenwagenrechner 2019 bezieht sich bei Elektrofahrzeugen auf diese Grundlage zur Berechnung des Steuervorteils.

Auch wenn die steuerlichen Vorteile bei der Anschaffung eines Fahrzeugs ab dem Jahre 2019 jetzt höher sind, kann ein Fahrtenbuch eine weitere Steuerersparnis geben. Denn bei der Fahrtenbuchmethode wird auch der geldwerte Vorteil halbiert, sodass Sie doppelt sparen. Gerade wenn Sie viel betrieblich unterwegs sind, sollten Sie nur für die Privat-Kilometer zahlen, die Sie wirklich fahren.

Anschaffung eines Elektroautos vor 2019

Haben Sie Ihr Fahrzeug vor 2019 angeschafft, gilt eine andere Berechnung als im Firmenwagenrechner. Hierfür zählt eine Minderung anhand der Anschaffungskosten des Batteriesystems und der Kilowattstunde.
Bei Fahrzeugen, die bis 2014 angeschafft wurden, wird der Bruttolistenpreis in Höhe von 500 EUR pro kWh Speicherkapazität der Batterie gemindert. Die Minderung darf insgesamt nicht mehr als 10.000 EUR betragen.

Haben Sie Ihr Fahrzeug zwischen 2014 und 2019 angeschafft, mindert sich der Wert um jeweils 50 EUR. Der Höchstbetrag verringert sich von 10.000 EUR um jährlich 500 EUR. Ein Beispiel: Bei einem Fahrzeug mit Anschaffungsjahr 2014 erhalten Sie eine Minderung von 450 EUR pro kWh der Batteriekapazität und einen Höchstbetrag von 9.500 EUR.

Berechnen Sie mit dem Dienstwagenrechner Ihren Vorteil

Firmenwagenrechner, Brutto Netto Rechner mit Firmenwagen, 1 Regelung Rechner, Dienstwagen Rechner, geldwerter Vorteil Rechner… es gibt viele Bezeichnungen. Das Ziel des Dienstwagenrechners ist jedoch immer das Gleiche: Er soll Ihnen dabei helfen, sich für die für Sie richtige Versteuerungsmethode zu entscheiden. Viele Dienstwagenfahrer nutzen die pauschale 1-%-Methode, ohne sich mit dem Fahrtenbuch auseinandergesetzt zu haben. Die Fahrtenbuchmethode erscheint auf den ersten Blick aufwendiger. Doch können viele Firmenwagenfahrer mit dem Fahrtenbuch viel Geld sparen. Der Firmenfahrzeug Rechner hilft Ihnen deswegen dabei, den geldwerten Vorteil mit nur wenigen Klicks nach beiden Versteuerungsmethoden zu ermitteln.

So funktioniert der
Firmenwagenrechner

d categorisation logbook-fwr
d categorisation logbook-fwr

1 Prozent Regelung Rechner: So wird der geldwerte Vorteil nach der 1-%-Regel berechnet

Die pauschale Methode - auch 1-Prozent-Regelung genannt - berechnet Ihren geldwerten Vorteil nach einem Prozent des Bruttolistenpreises pro Monat. Hinzu kommen monatlich 0,03% des Bruttolistenpreises je Entfernungskilometer für Fahrten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte. Beträgt der Bruttolistenpreis Ihres Firmenwagens beispielsweise 40.000 Euro, dann liegt Ihre monatliche Steuerlast bei 400 Euro - Arbeitswege ausgenommen.

Der 1 Prozent Rechner vereinfacht so die Berechnung des geldwerten Vorteils, um Ihre Steuerlast zu berechnen.

Um den geldwerten Vorteil nach der Fahrtenbuchmethode zu berechnen, bezieht sich der Dienstwagenrechner auf folgende Werte: die tatsächlichen Anschaffungskosten, die jährliche Fahrleistung, die Arbeitstage im Jahr sowie den Anteil privater Fahrten.

Bei der 1-%-Methode nutzt der Firmenwagenrechner hingegen nur den Bruttolistenpreis und den Arbeitsweg zur Berechnung des geldwerten Vorteils. Die Fahrtenbuch Berechnung berücksichtigt, dass der Bruttolistenpreis nicht immer die tatsächlichen Anschaffungskosten widerspiegelt. Womöglich hat der Firmenwagenfahrer einen Rabatt für das Fahrzeug erhalten oder es gebraucht gekauft. Deswegen wird in dem Geschäftswagen Rechner der tatsächliche Anschaffungspreis über die Abschreibung oder Leasingkosten, die Fixkosten, laufenden Betriebskosten sowie die Werkstattkosten berechnet. Der Wert wird dann durch die jährliche Fahrleistung geteilt, um so den geldwerten Vorteil pro Kilometer zu berechnen.

Im nächsten Schritt erfasst der Firmenwagenrechner den gesamten geldwerten Vorteil, indem der tatsächliche Anteil an Privatfahrten und an Arbeitsfahrten ermittelt werden. Sie zahlen deswegen nur für die Fahrten, die Sie aus eigenem Vergnügen privat zurückgelegt haben.

Fahrtenbuch Rechner: Diese Werte nutzt der Dienstwagenrechner

Wann lohnt sich
ein Fahrtenbuch?

Diese Werte spielen
eine Rolle

Wer einen Firmenwagen besitzt fragt sich: Lohnt sich ein Fahrtenbuch wirklich? Diese Frage lässt sich nur für jeden Dienstwagenfahrer individuell beantworten. Grundsätzlich gilt, dass mit einem Fahrtenbuch die tatsächlichen Privatkilometer und der Anschaffungspreis zur Berechnung des geldwerten Vorteils berücksichtigt werden. Das macht die Fahrtenbuchmethode in vielen Fällen zur günstigeren Variante. Wer viel betrieblich unterwegs ist, spart mit dem Fahrtenbuch. Das gleiche trifft zu, wenn ein sehr hoher Bruttolistenpreis bezahlt wurde.

Andere Gründe sind: die laufenden Kosten für Sprit und Kfz-Steuer sind gering, das Auto ist älter oder wurde gebraucht gekauft. Der Vergleich zwischen Fahrtenbuch vs 1 Prozent ist deswegen besonders wichtig. Nutzen Sie den Dienstfahrzeug Rechner, um beide Methoden durchzurechnen.

Umstieg auf das Fahrtenbuch

Sie haben Ihre Steuerlast mit dem Dienstwagen Rechner berechnet und möchten nun die Versteuerungsmethode wechseln?
Zwischen den beiden Methoden können Sie nur zum Jahreswechsel oder bei einem neuen Fahrzeug umsteigen. Das Finanzamt möchte verhindern, dass Firmenwagenfahrer zwischen der 1-%-Methode und dem Fahrtenbuch monatlich wechseln. Sonst könnten Sie nämlich in Monaten mit einem hohen Anteil an privaten Fahrten auf die 1 Prozent Methode, in Monaten mit vielen Betriebsfahrten wieder auf das Fahrtenbuch umsteigen.

Beachten Sie bitte: Ein Fahrtenbuch, das nicht für das ganze Kalenderjahr geführt wurde, ist nicht ordnungsgemäß und wird vom Finanzamt abgelehnt.

Jetzt risikofrei mit der
100 Tage Geld-zurück-Garantie bestellen

Die Zeit läuft: Jetzt wechseln zum digitalen Fahrtenbuch! - Die Zeit läuft: