Nur bis Jahresende:
Jetzt zum digitalen Fahrtenbuch wechseln & doppelt sparen!

Jetzt Wechseln

* Nutzen Sie jetzt im Dezember 2019 das digitale Fahrtenbuch kostenfrei, um ein sauberes Abrechnungsjahr vorweisen zu können. Der reguläre Leistungszeitraum beginnt erst zum 01.01.2020.

* Nutzen Sie jetzt im Dezember 2019 das digitale Fahrtenbuch kostenfrei, um ein sauberes Abrechnungsjahr vorweisen zu können. Der reguläre Leistungszeitraum beginnt erst zum 01.01.2020.

Ausgezeichnete Brillanz

chip logo
connect logo
netzsieger logo
Vergleichssieger Logo
Smartphone Logo
mediamarkt Logo
d_logo-datev_general_centered-bw
d_logo-dstv_general_centered-bw
d_logo-etl_general_centered-bw
d_logo-lexware_general_centered-bw

Zeichnet alle Fahrten auf.
Automatisch.

picture_dongle_c_d_fb-overview
picture_dongle_c_d_fb-overview
Alles automatisch
Alles automatisch

Alles
automatisch

Der OBD-Stecker zeichnet alle Fahrten automatisch auf und speichert sie direkt online ab.

Unabhängig
Unabhängig

Bleiben Sie
unabhängig

Eine integrierte SIM-Karte überträgt die Daten auf unsere Server. Es ist kein Smartphone nötig.

Schnell Instal
Schnell Instal

Schnelle
Installation

Keine Kabel, keine Werkstatt: Stecken Sie den Fahrtenbuchstecker mit einem Handgriff selbst ein.

d_icon_penible_genauigkeit
d_icon_penible_genauigkeit

Penible
Genauigkeit

Mit Rückgriff auf echte Fahrzeugdaten werden besonders genau Ergebnisse erzielt.

Schreibtisch oder Hosentasche.
Sie entscheiden.

d iphone logbook-overview
d iphone logbook-overview

Kategorisieren Sie Ihre Fahrten mit wenigen Klicks. Für iOS, Android und Web. Für volle Flexibilität. Für Sie.

Die Vimcar Apps (iOS, Android, Web) funktionieren wie ein E-Mail-Posteingang: Hat der Stecker neue Fahrten aufgezeichnet, werden diese automatisch in der App angezeigt. Sie müssen nur noch bestimmen, ob es sich um eine berufliche oder private Fahrt handelt und etwaige Details ergänzen. Das Schöne ist: Sie entscheiden wann und wo Sie das tun möchten, direkt nach der Fahrt oder zuhause am Schreibtisch.

Rechtssicherer
Export.

Vimcar Export Muster
Vimcar Export Muster

Mit nur einem Klick exportieren Sie die notwendigen Dokumente für die Finanzbehörden. BMF-konform, durch KPMG geprüft und von DATEV empfohlen.

Diese Videos machen es klar:
Wechseln Sie jetzt.

Elektronisches Fahrtenbuch:
die zahlreichen Vorteile

Verabschiedenen Sie sich von handgeschriebenen Fahrtenbüchern

Konventionelle Fahrtenbücher werden mit Hand geschrieben - viel Aufwand und mögliche Ungenauigkeiten machen dieses Modell zu einem Stressfaktor für berufliche Vielfahrer. Wer sich entlasten möchte, nutzt eine digtiale Lösung, die mit einer genauen Datenerfassung und optimalen Schnittstellen für eine weitere Verarbeitung in der Buchhaltung sorgt.

Ein Fahrtenbuch zu führen, kann aus mehreren Gründen sinnvoll sein: Es dient der Dokumentation der Routen, Wegzeiten und Fahrzeugführer, hilft dabei, Steuern zu sparen und dient als sicherer Nachweis bei Erklärungen gegenüber dem Finanzamt. Mit einem elektronischen Fahrtenbuch lässt sich der Aufwand für die Erfassung der einzelnen Fahrten minimieren - eine perfekte Lösung für Arbeitnehmer und Unternehmen.

Beruflich oder privat?

Bei einer gemischten Nutzung von Fahrzeugen ist es sinnvoll, den privaten vom beruflichen Anteil zu trennen. Dies kann notwendig sein, wenn Firmen ihren Mitarbeitern einen Dienstwagen zur Verfügung stellen, der auch privat genutzt werden darf. Unternehmer, die nur einen Wagen besitzen, müssen ebenfalls eine Trennung von beruflichen und privaten Fahrten nachweisen. Dieser Nachweis lässt sich entweder mit der 1%-Regelung pauschal erledigen oder kann mit einem Fahrtenbuch über die tatsächlichen Kosten abgerechnet werden. Welche dieser Methoden vorteilhafter ist, kann nur mit einer steuerlichen Kalkulation berechnet werden und ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Pauschale 1%-Regelung:
Vor- und Nachteile

Die kostspielige Variante

Bei dieser Art der Abrechnung wird jeden Monat 1% des Listenpreises des betreffenden Fahrzeuges als geldwerter Vorteil für die private Nutzung versteuert. Das kann bei Neuwagen und einer umfangreichen privaten Nutzung eine vorteilhafte Option sein. Ein weiterer Pluspunkt für diese Variante ist der minimale bürokratische Aufwand. Dieser wird jedoch unter Umständen mit steuerlichen Nachteilen teuer erkauft. Hat man das Fahrzeug gebraucht gekauft und nutzt es nur selten für Privatfahrten, kann die 1%-Regelung Einbußen bei der Geltendmachung der Kosten bringen. Der Unterschied zum Führen eines Fahrtenbuches ist dann besonders groß, wenn der Wagen einen hohen Neupreis hatte und nur sehr wenige Privatfahrten stattfinden. Auch bei älteren Modellen, bei einem langen Arbeitsweg oder bei geringen monatlichen Kosten kann sich die 1%-Regelung als nachteilig erweisen.

Alternative: Fahrtenbuch führen

Anstelle der 1%-Pauschale kann man auch ein Fahrtenbuch führen. In diesem Fahrtenbuch werden Start und Ziel der einzelnen Fahrten mit Datum und Uhrzeit angegeben. Es wird eingetragen, wer der Fahrer ist und welchen Zweck die Reise hatte. Außerdem muss der jeweilige Kilometerstand auf dem Tacho eingetragen werden. Kosten für Benzin und Wartungen werden ebenfalls erfasst. Diese Daten lassen sich später für die Buchhaltung zusammenfassen, um die tatsächliche berufliche Nutzung des Fahrzeuges anzugeben. Das Fahrtenbuch muss immer aktuell geführt sein und auf Verlangen des Finanzamtes vorgelegt werden. Bestehen Lücken oder sind die Eintragungen fehlerhaft, kann das Finanzamt den abzusetzenden Betrag kürzen. Das handschriftliche Führen eines Fahrtenbuches ist recht aufwendig und zeitraubend, weshalb Vielfahrer gerne auf eine elektronische Variante zurückgreifen.

Elektronisches Fahrtenbuch:
sichere und bequeme Erfassung aller Fahrten

Schreibarbeit adé

Ein elektronisches Fahrtenbuch vereinfacht die Erfassung der für die Steuererklärung nötigen Daten. Es zeichnet automatisch die gefahrenen Wegstrecken auf und lässt sich mit voreingestellten Informationen zu Fahrern, häufig gewählten Zielen und Gründen für die Fahrten erweitern. Der Aufwand für die Erfassung minimiert sich damit deutlich. Auch die jährliche Abrechnung geht dank einer automatisierten Schnittstelle zur Steuersoftware einfach und schnell vonstatten. Die Daten können nach Bedarf einmal im Jahr oder häufiger übertragen werden. So lassen sich Angaben zur Vorsteuer auch im laufenden Jahr korrekt mit den tatsächlich entstandenen Kosten für das Fahrzeug abrechnen. Ein digitales Fahrtenbuch spart für Unternehmen eine Menge Zeit, die sich sinnvoller für wichtige Aufgaben verwenden lässt. Nutzt man ein elektronisches Fahrtenbuch, lassen sich außerdem Verpflegungspauschalen für Außendiensttätigkeiten leichter berechnen. Durch die Erfassung der Uhrzeiten ist leicht festzustellen, wie lange die Dienstreisen tatsächlich dauerten.

Die Anforderungen des Finanzamts

Wird ein digitales Fahrtenbuch geführt, kann man dem Finanzamt viel leichter eine korrekte Abrechnung vorlegen. Viele der erforderlichen Daten werden in dem elektronischen Fahrtenbuch automatisch erfasst. Sie werden durch Vimcar mit einer speziellen Software auf ihre Konsistenz hin überprüft. Fehlen Angaben oder sind diese nicht logisch, fordert das Programm den Nutzer dazu auf, diese entsprechend zu ergänzen. Damit bleibt man immer auf dem aktuellen Stand. Das ist wichtig für die spätere Steuererklärung. Das Finanzamt prüft akribisch, ob die Angaben im digitalen Fahrtenbuch mit Rechnungen der Autowerkstatt und Tankquittungen übereinstimmen. Fallen Unregelmäßigkeiten auf, kann die zu empfindlichen Steuerkürzungen führen.

Elektronisches Fahrtenbuch mit
modernen Funktionen nutzen

Das digitale Fahrtenbuch von Vimcar

Das elektronische Fahrtenbuch von Vimcar bietet seinen Nutzern eine Fülle praktischer Funktionen, die seine Bedienung und die Auswertung der Daten vereinfachen. Es hat eine praktische Schnittstelle, welche die aufgezeichneten Informationen zu Uhrzeit, Adressen und Distanzen automatisch per App auf das Smartphone oder den PC überträgt. Eine automatisierte Umkreiserkennung kann Vorschläge für bekannte Geschäftskontakte machen, wenn man das Fahrzeug in der Nähe dieser abstellt. Diese lassen sich mit den Kontakten im Smartphone verbinden. Eine Auswahlliste für den Grund der Fahrt nutzt bereits verwendete Begriffe, die es mit einer Autofill-Funktion beim Erfassen anbietet. Für die Rückfahrt von einem Termin muss man keine weiteren Angaben machen, als diesen Zweck mit einem Klick zu bestätigen. Ein praktisches Zusatzfeature, welchen ein digitales Fahrtenbuch liefern kann, ist eine Auswertung des Spritverbrauchs. Es gleicht die gefahrenen Kilometer mit den Angaben zu den getankten Mengen und dem
bezahlten Spritpreis ab und berechnet automatisch die tatsächlich entstandenen Kosten pro Kilometer. Mit dieser Funktion lassen sich der Spritverbrauch und damit Emissionen drosseln, wenn man die entsprechende Fahrweise oder eine bestimmte Strecke mit geringerem Verbrauch bevorzugt. Das ist nicht nur gut für die Brieftasche, sondern auch für die Umwelt.

Die Zeit läuft: Jetzt wechseln zum digitalen Fahrtenbuch! - Die Zeit läuft: