Das Wichtigste auf einen Blick

icon ausfallzeit black

Die elektronische Führerscheinkontrolle

Die Pflicht der Führerscheinkontrolle

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Führerscheine sämtlicher Fahrer zu kontrollieren. Dies kann per manueller oder elektronischer Führerscheinkontrolle erfolgen. Denn der Arbeitgeber oder stellvertretend der Fuhrparkleiter stehen in der Haftung. Da bei Dienstwagen Halter und Fahrer nicht übereinstimmen, ergibt sich die Notwendigkeit einer elektronischen Führerscheinkontrolle aus den sogenannten Halterpflichten. Kontrollen erfolgen jedoch ausschließlich dann, wenn ein Dienstwagen bereitgestellt wird. Eine juristische Grauzone ergibt sich, wenn ein Mitarbeiter sein Privatfahrzeug für gewerbliche Zwecke nutzt. Hat der Arbeitgeber Kenntnis davon bekommen, dass der Arbeitnehmer über keinen gültigen Führerschein besitzt, sollte er ihn davon abhalten, sein Privatfahrzeug als Dienstwagen zu benutzen.

Das Gesetz

Laut Gesetz ist eine zweimalige Führerscheinkontrolle pro Jahr ausreichend, allerdings sollte die erste Kontrolle noch vor der erstmaligen Fahrzeugübergabe stattfinden. Bei Nichteinhaltung der Führerscheinkontrolle drohen Bußgelder bis hin zu Freiheitsstrafen. Daher ist es sinnvoll, die elektronische Führerscheinkontrolle zu nutzen, um die Kontrollen schnell und einfach umzusetzen und Strafen zu verhindern.

Erfahren Sie mehr über uns und unser Angebot
Kontaktieren Sie Vimcar

Produkt-Demo

Lassen Sie sich im Schnelldurchlauf durch Fleet Geo und vieles mehr führen.

Produkt-Konfigurator

Nutzen Sie unseren Konfigurator, um das passende Angebot für Ihren Fuhrpark zu finden.

Preise

Erfahren Sie mehr über
unsere Preise und Software-Angebote.

Produkt-Broschüre

Alle Vorteile vom Vimcar Fleet zusammengefasst in einer PDF-Broschüre herunterladen.

Keine verpassten Fristen mit der elektronischen Führerscheinkontrolle

Für jeden Nutzer können bei Vimcar Fleet Daten zum Führerschein, Kontrollintervall und -weise (App, Siegel oder manuell), Erinnerungsform (E-Mail oder SMS) und Kontrollperson hinterlegt werden. Alle rechtlich relevanten Informationen werden damit individuell für jeden Nutzer hinterlegt. Ein Nutzer kann auch Fahrer und Kontrollperson zugleich sein, beispielsweise wenn Fuhrparkverantwortliche oder Abteilungsleiter auch Fahrten mit Firmenfahrzeugen tätigen.
Dank der elektronischen Führerscheinkontrolle können Sie als Fuhrparkverantwortlicher in der Nutzerübersicht einsehen, bei welchen Fahrern das Kontrolldatum überschritten wurde oder ob alles in Ordnung ist.


fsk 2
graphic_fsk-screen_c_d_fleet-admin

Elektronische Füherscheinkontrolle durch Fahrer selbst

Für die elektronische Führerscheinkontrolle können Fahrer entweder das LapID-Siegel auf ihrem Führerschein verwenden oder diesen mit der App scannen. In jedem Fall wird der Fahrer automatisch per E-Mail oder SMS an die Frist erinnert.
Ein Führerschein mit Siegel kann an einem Lesegerät in Ihrem Unternehmen oder an 1.200 Shell-Tankstellen in Sekundenschnelle geprüft werden. Mit der App genügt ein einfaches Scannen des Führerscheins. Bei beiden Varianten kann der Fahrer sowohl über E-Mail als auch per SMS über anstehende Prüfungen informiert werden.
All dies ist für den Fuhrparkverantwortlichen im Fahrerprofil bei Vimcar Fleet ersichtlich. Neben der elektronischen Führerscheinkontrolle ist auch eine manuelle Kontrolle dokumentierbar.


Elektronische Führerscheinkontrolle
schützt Arbeitgeber

Führerscheinkontrollpflicht

Unternehmen sind für die Halterhaftung im Fuhrpark zuständig. Das bedeutet die Einhaltung von rechtlichen Pflichten die mit dem Fahrzeug verbunden sind, wie z. B. die (elektronische) Führerscheinkontrolle der Fahrer. Oftmals übertragen Betriebe die Halterhaftung jedoch auf die Fuhrparkleiter, damit sie die Verantwortung abgeben können. Dann muss sich der Fuhrparkleiter um die Überprüfung der Führerscheine kümmern. Geschieht das nicht, drohen strafrechtliche Konsequenzen, die bei Bußgeldern anfangen und in einer Freiheitsstrafe enden können. Fuhrparkleiter und Unternehmen greifen dabei gerne auf die elektronische Führerscheinkontrolle zurück, da diese die Überprüfung vereinfacht.
Achtung: Die Delegation der Halterhaftung bedeutet nicht, dass die Unternehmen keine Verantwortung mehr tragen. Sie sind weiterhin für die Kontrolle des Fuhrparkleiters zuständig.

Führerscheinkontrolle im Fuhrpark:
die Alternativen

Manuell vs. elektronische Führerscheinkontrolle

Um sich selbst und seine Mitarbeiter vor strafrechtlichen Konsequenzen zu schützen, sollte sich der Arbeitgeber streng an die Gesetzesgebung halten und regelmäßige Führerscheinkontrollen durchführen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn die manuelle Kontrolle kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und darüber hinaus unbefriedigende Resultate liefern. Inzwischen steigen immer mehr Unternehmen auf eine elektronische Führerscheinkontrolle um. Die digitale Vorgehensweise ist einfacher zu handhaben und im Gegensatz zur manuellen Kontrolle nicht nur für kleine, sondern auch für sehr große Fuhrparks geeignet. Da die Terminkoordination entfällt, ist die elektronische Führerscheinkontrolle weniger aufwendig und kostspielig, außerdem erfolgt sie sozusagen automatisch. Der Arbeitgeber muss natürlich auch hier mit laufenden Kosten rechnen, doch sind diese in der Regel niedriger als diejenigen bei einer manuellen Führerscheinkontrolle.


Gibt es Unterschiede bei der Kontrolle in anderen Ländern? Hier finden Sie heraus, wie die Führerscheinkontrolle in Österreich aussieht.

Sprechen Sie direkt mit
unseren Fuhrpark-Experten.

picture support-christianfuchs d c fleet-general

Wir unterstützen Sie gerne jederzeit – von der unverbindlichen Erstberatung bis hin zum regelmäßigen Experten-Support – am Telefon, persönlich oder online.

Christian Fuchs

Key Account Manager

Jetzt in Kontakt treten

Alles zum Thema
elektronische Führerscheinkontrolle

Weitere Artikel & Vorlagen

Auf unserer Weiterbildungsplattform Boxenstopp - Fuhrparkwissen erhalten Sie alle Informationen zur Halterhaftung und Führerscheinkontrolle im Flottenmanagement: