Fahrzeughalter im Fuhrpark ermitteln

Fuhrpark

Eigentümer, Fahrzeughalter und Fahrzeugführer sind im Fuhrpark in den meisten Fällen unterschiedliche Personen. Im Arbeitsalltag spielt das selten eine Rolle. Anders sieht es jedoch im Schadensfall aus. Dann ist es sehr wohl von Bedeutung, wer der Halter des Fahrzeugs ist – Stichwort Halterhaftung. Viele Fuhrparkleiter sind sich dieser Tatsache nicht bewusst. Kommt es zu einer Ordnungswidrigkeit oder einem Unfall, stellen Behörden mit Sicherheit eine Frage: Wer ist Fahrzeughalter?

Fahrzeughalter herausfinden: Daten und Fakten zur Halterhaftung

Zwischen Fahrzeugeigentümer,- halter und -führer gibt es grundlegende Unterschiede. Sie betreffen nicht nur die tatsächliche Nutzung des Dienstwagens, sondern sind vor allem juristisch relevant.

Definition Eigentümer

Der Eigentümer des Dienstwagens hat das Fahrzeug gekauft, ist folglich der rechtmäßige Eigentümer und kann es verkaufen. Im Fuhrpark ist das Unternehmen in den meisten Fällen der Eigentümer. Ausnahmen gibt es bei Leasingverträgen: In diesem Fall ist es Eigentum des Leasinggebers.

Der Fahrzeugführer

Der Fahrzeugführer ist derjenige, der es lenkt – ob berechtigt oder nicht, ob es ihm gehört, er der Halter ist oder es ihm lediglich zur Verfügung gestellt wurde. Geeignet ist er dann, wenn er die notwendigen körperlichen und geistigen Fähigkeiten erfüllt und über eine entsprechende Erlaubnis verfügt.

Wer ist der Fahrzeughalter?​

Beim Fahrzeughalter handelt es sich aus juristischer Sicht um die Person, die regelmäßig über die Nutzung des Fahrzeugs bestimmen kann. Dafür kommen zwei Kriterien zum Tragen: Die Person gebraucht es auf eigene Rechnung. Das ist etwa dann gegeben, wenn aus der Verwendung ein Nutzen gezogen wird und die laufenden Kosten selber getragen werden. Im Falle eines Dienstwagens ist der Nutzen etwa im Falle eines Kundenbesuchs gegeben. Darüber hinaus hat der Halter die tatsächliche Verfügungsgewalt über das Fahrzeug, sprich, er bestimmt Fahrtziel und Zeitpunkt. Der Halter ist in der Regel im Fahrzeugbrief eingetragen. Es kann sich hierbei um das Unternehmen selber handeln, in vielen Fällen fungiert jedoch der Fuhrparkleiter als Halter.

Sowohl Fahrer als auch Halter unterliegen bestimmten Pflichten. Die des Fahrers entsprechen den in StVO und StVZO definierten Verhaltensregeln, wie etwa die Vermeidung von Sicht- und Gehörbeeinträchtigungen durch Ladung und die Einhaltung sicherheitsrelevanter Aspekte wie einer funktionierenden Beleuchtung. Auch dass die Kennzeichen zu jeder Zeit gut erkennbar sind, liegt im Verantwortungsbereich des Fahrers.

Fuhrparkleiter

Pflichten des Halters

Der Fahrzeughalter hat unter anderem die folgenden Verpflichtungen:

  • Verkehrssicherheit des Wagens sicherzustellen
  • Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Übernahme von Versicherung, Steuern und Wartungskosten
  • Haftung bei Unfällen und Verkehrsvergehen
  • Kontrolle, dass das Fahrzeug den Bestimmungen zur allgemeinen Betriebserlaubnis erfüllt

Darüber hinaus muss er im Fuhrpark regelmäßig Führerscheinkontrollen bei den Fahrern durchführen.

Will man den Fahrzeughalter herausfinden, ging häufig eine Ordnungswidrigkeit oder ein Unfall voran. Der Halter haftet – und zwar unabhängig davon, ob er selber am Steuer saß oder nicht. Ausgenommen sind hier grundsätzlich höhere Gewalt oder wenn ein Schaden nach einem Diebstahl entstand. Es ist folglich im Interesse des Halters, das Fahrzeug regelmäßig hinsichtlich der Betriebssicherheit und der Eignung des Fahrers zu kontrollieren.

Hier Anleitung zur Führerscheinkontrolle im Fuhrpark herunterladen!

Wie Fuhrparkleiter die Führerscheinkontrolle durchführen können und welche Gesetze gelten erfahren Sie in folgender Anleitung. 

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Anleitung Führerscheinkontrolle auf Smartphone geöffnet

Fahrzeughalter ermitteln - die Vorgehensweise

Ob Ordnungswidrigkeit wie Verstöße gegen die Geschwindigkeitsregelung, Parksünden oder ein Unfall: Es gibt viele Gründe, dem Halter eines Fahrzeugs auf die Spur zu kommen. In der Regel lässt sich der Fahrzeughalter über das Kennzeichen ermitteln. Polizei und Ermittlungsbehörden haben es da einfach: Sie sind dazu berechtigt, eine Halterabfrage durchzuführen. Privatpersonen und Unternehmen haben diese Recht grundsätzlich auch, allerdings nur im Rahmen einer Schadensermittlung, wenn es also zum Beispiel zu einem Unfall gekommen ist. Sie stellen die Abfrage an die entsprechende Behörde. Den Fahrzeughalter zu ermitteln mit einer App, funktioniert dagegen nicht. In einigen Kommunen ist das Fahrzeughalter ermitteln online möglich – jedenfalls wird das Ergebnis in diesem Fall elektronisch mitgeteilt.

Führerscheine

Wer ist Fahrzeughalter?

„Wer ist der Halter eines Fahrzeuges?“ Im Fuhrpark lässt sich diese Frage üblicherweise durch einen Blick auf die Kfz-Papier beantworten. Haben Fahrzeugführer sich etwa zuschulden kommen lassen, kann das schwerwiegende Folgen für den Halter haben.

Ein Beispiel: Die Führerscheinkontrolle gehört zu den regelmäßigen Aufgaben des Halters, respektive Fuhrparkleiters. Tritt ein Mitarbeiter seine Fahrt ohne gültige Fahrerlaubnis an, droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe – und zwar für den, der anordnet oder zulässt, dass dies geschieht. Zusätzlich zu den strafrechtlichen Konsequenzen kann auch die Versicherung sich weigern, etwaige Schäden zu begleichen. Im schlimmsten Fall erlischt der Schutz vollständig.

In der Praxis delegiert der Halter die Halterhaftung und damit verbundenen Aufgaben in vielen Fällen an eine weitere Person. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn das Unternehmen Fahrzeughalter einer Vielzahl an Fahrzeugen ist. Der Fuhrparkleiter, bei großen Flotten oftmals in Form eines Teams, übernimmt diese Aufgaben dann – und haftet entsprechend bei Versäumnissen. In jedem Fall sollte die Übertragung schriftlich exakt festgehalten werden. Wichtig: Auch wenn die Geschäftsleitung die Halterhaftung überträgt, besteht weiterhin die Kontroll- und Überwachungspflicht.

Den sicheren Einsatz des Dienstwagens im Verkehr kann der Halter durch eine regelmäßige UVV-Prüfung sicherstellen. Die Fahrzeugprüfung nach der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) ist gesetzlich vorgeschrieben, wird rechtssicher dokumentiert und bewahrt den Halter vor möglichen Regressansprüchen und Haftungen.

Fahrzeughalter bei Firmenwagen vs. bei einem Poolfahrzeug

Bei Dienst- und Poolfahrzeugen wird im Hinblick auf die Haltereigenschaft kein Unterschied gemacht. Generell ist das Unternehmen, dem der Fuhrpark gehört, der Fahrzeughalter bei Firmenwagen und hat dementsprechend auch Pflichten als Fahrzeughalter. Definiert als Fahrzeughalter Firmenwagen ist immer derjenige, der die komplette Verfügungsgewalt über das Fahrzeug hat. Gleichzeitig ist der Halter auch stets für die Fahrzeugkosten verantwortlich und zieht ferner auch per Definition den Nutzen aus dem Fahrzeugbetrieb. Bei Firmen- und Poolfahrzeugen wird dann generell das Unternehmen als Halter benannt. Die Verantwortung als Halter umfasst zumeist die Versicherungs- und die Steuerpflicht. Weiterhin gehört auch die Aufrechterhaltung der Betriebserlaubnis und damit auch der Verkehrssicherheit hierzu.

Pflichten eines Fahrzeugführer

Zunächst einmal ergeben sich die generellen Pflichten von Fahrzeugführern aus den gängigen Vorschriften, die beispielsweise auch beim Fahren eines privaten Fahrzeugs gelten. Darüber hinaus erwachsen den Fahrzeugführern hinsichtlich des Fuhrparks noch weitere Pflichten. Hierzu gehört zum einen, dass die Termine zur Führerscheinkontrolle wahrgenommen und nicht vergessen werden. Elektronische Führerscheinkontrollen nehmen nicht viel Zeit in Anspruch, sind allerdings pflichtig. Zumeist können die Kontrollen über eine App wahrgenommen werden. Halbjährlich erfolgt eine automatisierte Erinnerung. Die Ergebnisse hierzu werden der Fuhrparkleitung automatisch übermittelt, sodass eventuell auch eingegriffen und nachgeprüft werden kann, sollten entsprechende Daten fehlen, weil das Einpflegen verpasst wurde.

Darüber hinaus muss einmal im Jahr eine UVV-Fahrerunterweisung erfolgen. Diese können entweder in Form einer Gruppenunterweisungen mit einem festen Termin als Veranstaltung wahrgenommen werden. Darüber hinaus gibt es allerdings auch E-Learning Systeme. Hier können alle Fahrer die persönliche Unterweisung ganz ohne eine Terminbindung vornehmen. Die jeweilige Fuhrparkleitung wird dann über die erfolgte Unterweisung elektronisch informiert. Die aufgeführten Pflichten gelten sowohl bei der Nutzung von Dienstwagen als auch bei der Nutzung von Poolfahrzeugen.

Pflichten eines Fahrzeugeigentümers

Für den Fahrzeughalter Firmenwagen, der zumeist auch rechtlich der Eigentümer ist, gibt es zahlreiche Pflichten. Hierzu gehört für den Fahrzeugeigentümer und Fahrzeughalter zum einen die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge. Als Fahrzeugeigentümer und Fahrzeughalter obliegt dem Unternehmen auch die Verantwortung hinsichtlich weiterer Fahrzeugkosten, die Versicherungs- und die Steuerpflicht und die Pflicht zur Aufrechterhaltung der Betriebserlaubnis und damit auch der Verkehrssicherheit, die den Pflichten als Fahrzeughalter entsprechen.

Einhalten der Führerscheinkontrolle mit einer Fuhrparksoftware

Das Gesetz sieht bei Unterhaltung eines Fuhrparks die regelmäßige Überprüfung der Führerscheine von Personen vor, die die Fahrzeuge führen. Normalerweise gehört es zum Aufgabenbereich der Fuhrparkverantwortlichen, zu gewährleisten, dass die Fahrzeuge ausschließlich von Personen gefahren werden, die einen gültigen Führerschein haben. Bei einem Zuwiderhandeln dieser gesetzlichen Pflicht, wird im Straßenverkehrsgesetz eine Strafe angeordnet. Wird moderne Software zur Kontrolle genutzt, können die regelmäßig erforderlichen Führerscheinkontrollen sehr einfach durchgeführt werden. Hierzu wird einfach ein selbstklebendes Label auf die Führerscheine der betreffenden Personen aufgebracht. Eine spezielles Lesegerät erleichtert dann das Kontrollverfahren über die Fuhrparksoftware. Werden dann die Führerscheine an das Lesegerät gehalten, wird eine automatische Speicherung der Kontrolle mit Uhrzeit und Datum erfasst, die die Fuhrparksoftware sodann gleich speichert. Aufgrund der einfachen Vorgehensweise und der Unterstützung der Software einfach und unkompliziert durchführbar. Bei alten Papierführerscheinen dürfen keine Label aufgebracht werden. Hier erfolgt die regelmäßige Kontrolle mit Datum und Uhrzeit dann manuell per Knopfdruck.

Alles zum Thema Halterhaftung & UVV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und werden Teil unser 5,000 Leser.

Ihre Einwilligung in den Newsletterversand der Vimcar GmbH ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an help@vimcar.com). Der Newsletterversand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zur Information über die Fuhrparkverwaltung und zur Bewerbung unserer Produkte.

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.