Förderungen für Unternehmen

Verschiedene Unternehmensgruppen werden unterschiedlich gefördert und haben die Möglichkeit auf einen Zuschuss oder eine andere Förderung in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens. Hier finden Sie die möglichen Förderungen aus Bereichen wie beispielsweise der Elektromobilität oder der Unterstützung von Pflegebetrieben. 

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Wer wird gefördert? 
Gründer, KMUs, Städte, Gemeinden und Kommunen

Art der Förderung
Zuschuss 

Höhe der Förderung

  • maximal 40% (für öffentliche Einrichtungen) der förderfähigen Kosten oder Ausgaben des Projektes
  • Kleine Unternehmen: in Höhe von 20%
  • Mittlere Unternehmen: in Höhe von 10% 

 → Die Einzelförderung ist gemäß der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung AGVO auf maximal 2 Millionen Euro pro Unternehmen begrenzt.

Inhalt der Förderung
Der Fokus der Förderung liegt in den Bereichen Pendlermobilität, Fuhrparkmanagement sowie Dienst- und Geschäftsreisen, die dazu beitragen die Nutzung umweltverträglicher Verkehrsmittel zu erhöhen und damit die umwelt- und klimaschädlichen Emissionen verringern.

Voraussetzungen
Der Antragsteller … 

  1. muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben 
  2. verfügt über die notwendige fachliche Qualifikation 
  3. kann genügend personelle und finanzielle Kapazitäten zur Durchführung des Projektes aufweisen

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier

E-Mobil Invest – Förderung der Elektromobilität in kommunalen Unternehmen

Art der Förderung
Zuschuss 

Höhe der Förderung

  • für öffentliche Ladestationen bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal jedoch 6.000 Euro für Normalladung (bis 22 kW) und 20.000 Euro für Schnellladung (größer als 22 kW) je Ladestation
  • für nicht-öffentliche Ladestationen bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal jedoch 3.000 Euro für Normalladung (bis 22 kW) und 10.000 Euro für Schnellladung (größer als 22 kW) je Ladestation
  • für die Anschaffung bzw. Umrüstung von Elektrofahrzeugen bis zu 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal jedoch 8.000 Euro je Pkw oder Nutzfahrzeug bis 3,5t, 20.000 Euro je Nutzfahrzeugs zwischen 3,5t und 7,5t bzw. 100.000 Euro je Nutzfahrzeug über 7,5t.

Inhalt der Förderung 
Gefördert werden KMUs, Gemeinden, Städte, Kommunen sowie Vereine und Verbände. Folgende Investitionen werden bei dieser Förderung unterstützt: 

  • Errichtung und Modernisierung von öffentlicher Ladeinfrastruktur für elektrisch angetriebene Pkw und Nutzfahrzeuge
  • Errichtung von Ladeinfrastruktur für die im Rahmen dieser Richtlinie geförderten Fahrzeuge
  • Kauf von elektrisch betriebenen Fahrzeugen
  • Umrüstung vorhandener Nutzfahrzeuge in Fuhrparks auf elektrischen Antrieb

Voraussetzungen

  • Unternehmen besteht zu 25% aus kommunaler Beteiligung und eigener Rechtspersönlichkeit 
  • begrenzt auf das Bundesland Thüringen

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier

Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus)

Art der Förderung
Bundeszuschuss 

Höhe der Förderung

  • 2.000 EUR für ein reines Batterie-Elektrofahrzeug oder ein Brennstoffzellenfahrzeug oder für ein anderes Fahrzeug, welches diesen gleichgestellt wurde
  • 1.500 EUR für ein von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug oder für ein anderes Fahrzeug, welches diesem gleichgestellt wurde
  • pauschal 100 EUR für die Ausstattung des Fahrzeugs mit einem AVAS.

Inhalt der Förderung 
Gefördert werden:

  • der Erwerb von erstmals zugelassenen, elektrisch betriebenen Neufahrzeugen gemäß der Definition des Elektromobilitätsgesetzes (EmoG)
  • die Anschaffung von akustischen Zusatzeinrichtungen (Acoustic Vehicle Alerting Systems – AVAS).

Voraussetzungen 

  • reines Elektrofahrzeug mit Batterieantrieb, ein von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug oder ein Brennstoffzellenfahrzeug
  • Fahrzeuge mit anderen alternativen Antrieben, die keine lokalen CO2-Emissionen aufweisen oder deren Emissionen die Werte des EmoG nicht übersteigen

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier

Weitere Informationen zum Umweltbonus finden Sie hier auf dem Boxenstopp: Outcome Klimapaket

Förderrichtlinie Elektromobilität

Art der Förderung
Zuschuss

Höhe der Förderung
Die Höhe ist hier vom Umfang und der Art des Vorhabens abhängig.

Inhalt der Förderung
Gefördert werden hier Städte, Gemeinden und Kommunen bei der Umsetzung von Elektromobilitätskonzepten. Hierzu zählt die Beschaffung von Elektrofahrzeugen, der Aufbau der Ladeinfrastruktur sowie die Forschung und Entwicklung von Projekten zum Thema Elektromobilität.

Voraussetzungen

Alle Informationen und individuellen Voraussetzungen der Förderung finden Sie hier

Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW-Infra) – Wirtschaftsnahe Infrastruktur

Art der Förderung
Zuschuss

Höhe der Förderung
Landkreis Görlitz und Nordsachsen: Förderquote bis zu 90%

Stadt Dresden: bis zu 70%

In allen anderen Landkreisen und kreisfreien Städten:  bis zu 85% der zuwendungsfähigen Kosten

Der konkrete Fördersatz richtet sich nach Art und Umfang der jeweiligen Maßnahme und ggf. weiteren Bedingungen.

Folgende Inhalte werden bei dieser Förderung unterstützt: 

  • Erschließung, Ausbau und Revitalisierung von Industrie- und Gewerbegebieten
  • Anbindung von Gewerbebetrieben
  • Errichtung und Erweiterung öffentlicher Einrichtungen des Tourismus sowie die Geländeerschließung für den Tourismus
  • Errichtung und Ausbau von Gewerbezentren
  • Errichtung und Ausbau von Kommunikationsverbindungen
  • Errichtung von Abwasseranlagen
  • Modernisierung von Infrastruktureinrichtungen über die bloße Wiederherstellung des Ursprungszustandes hinaus
  • Errichtung von Häfen
  • Erstellung integrierter regionaler Entwicklungskonzepte durch Dritte
  • Planungs- und Beratungsleistungen
  • Regionalbudget sowie
  • Maßnahmen nach der Experimentierklausel

Voraussetzungen 
Es sind nur solche Maßnahmen förderfähig, die für die Entwicklung der gewerblichen Wirtschaft erforderlich sind. Ein entsprechender Bedarf ist nachzuweisen.

Alle Informationen der Förderung finden Sie hier

Investitionsförderung für KMU und Handwerk (NBank) Niedersachsen

Art der Förderung
Zuschuss

Höhe der Förderung
100.000 Euro + 35% Förderungsquote

Inhalte der Förderung
Diese Förderung gibt KMUs aus der gewerblichen Wirtschaft einen Zuschuss um deren innovative Produkte, Dienstleistungen und Unternehmenserweiterungen zu unterstützen.

Voraussetzungen 
Es handelt sich bei dem geförderten Unternehmen um ein KMU. 

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier

NRW Förderung für Elektromobilität (unabhängig bundesweite Förderungen)

Art der Förderung
Abhängig von der Förderungsart 

Höhe der Förderung
Abhängig von der Förderungsart

Inhalte der Förderung
Der Umweltbonus wird verdoppelt, Kredite zum 0% Zins und unter anderem Firmentankstellen gefördert.

Voraussetzungen
Alle Informationen und individuellen Voraussetzungen der Förderung finden Sie hier

Vernetzte Mobilität und Mobilitätsmanagement

Art der Förderung
Zuschuss 

Höhe der Förderung
bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben (Bagatellgrenze 12.500 Euro)

Inhalt der Förderung 
Folgende Inhalte werden gefördert: 

  • Mobilitätskonzepte und Studien
  • Maßnahmen zur Digitalisierung
  • Mobilstationen und andere Infrastrukturen
  • Mobilitätsmanagement

Voraussetzungen

  • Förderung nur für Städte, Gemeinden und Kommunen 
  • Maßnahmen zur Digitalisierung nachweisbar mit Kompetenzcenter Digitalisierung, Vorhaben des Mobilitätsmanagements mit der zuständigen Koordinierungsstelle im Zukunftsnetz Mobilität NRW abgestimmt sein

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier

Speziell für Unternehmen aus dem Pflegebereich gibt es gesonderte Förderungen. Diese finden Sie hier zusammengefasst aufgeführt: Sofortprogramm Pflege

Welche Vorteile sich außerdem bei der Nutzung von Elektrofahrzeugen im Fuhrpark bieten und wie diese außerdem gefördert werden können, erfahren Sie hier: Förderungen für Elektrofahrzeuge im Fuhrpark. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.