Fuhrparkkosten senken: die besten Tipps & Tricks

Kosten Krise

Gerade in der globalen Krise lohnt es sich für jeden einzelnen Betrieb, die Kosten im Blick zu behalten und entsprechende Einsparpotentiale auszumachen und zu nutzen. Denn die stark gestiegenen Energiepreise aufgrund der Kriegssituation und der Inflation machen sich auch bei Unternehmen deutlich und nachhaltig bemerkbar. Wird ein Fuhrpark benötigt, sollte ein Betrieb hier mit der Prüfung ansetzen, um Einsparpotentiale wirksam umsetzen zu können. Nachfolgend wird erörtert, wie ein Betrieb Kosten im Fuhrpark einsparen kann.

Einsparpotentiale im Fuhrpark erkennen und nutzen

Um Einsparpotentiale im Fuhrpark nutzen zu können, kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht. Die Einsparmöglichkeiten hängen immer auch davon ab, welche Motorisierung im Fuhrpark genutzt wird, wie groß der Fuhrpark ist, und inwieweit digitale Möglichkeiten genutzt werden können, um die Kosten schnell und effizient senken zu können. Generell kann die Automatisierung des Fuhrparkmanagements durch Digitalisierung schnell Zeit und Geld einsparen, weil viele Arbeitsschritte unnötig und überflüssig werden. Nachfolgend werden die Möglichkeiten zur Kosteneinsparung im Fuhrpark näher vorgestellt.

Geld wird in der Hand gehalten

Einsparen bei Kraftstoffen

Gerade in den derzeitigen Krisenzeiten sind die Kosten für Kraftstoffe deutlich gestiegen. Ein Fuhrpark, in dem hauptsächlich Fahrzeuge mit Verbrennermotoren betrieben werden, wird gleichzeitig im laufenden Betrieb deutlich teurer. Das gilt um so mehr, wenn Fahrzeuge vorgehalten werden, die aufgrund einer starken Motorisierung vergleichsweise mehr Kraftstoff benötigen als durchschnittliche Fahrzeuge. Gleichzeitig kann über den Einsatz von Tankkarten nachgedacht werden. Tankkarten reduzieren den Verwaltungsaufwand rund um das Tanken deutlich, weil die gängigen Rechnungsprüfungen jeden Tankbons entfallen. Darüber hinaus werden bei der Nutzung von Tankkarten auch Rabatte beim Tanken gegeben.  

 

Sollen die Kraftstoffkosten gesenkt werden, sollte immer auf das Fahrverhalten abgestellt werden. Immer wieder gibt es Verhaltensweisen beim Fahren, die generell zu einem höheren Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs führen. Zahlreiche Tempowechsel und das Fahren mit hohen Geschwindigkeiten verursachen einen höheren Kraftstoffverbrauch. Die übermäßige Nutzung von Klimaanlagen, unnötiges Verweilen im Leerlauf bei laufendem Motor, spätes Hochschalten in einen höheren Gang und ein nicht korrekter Reifendruck erhöhen den Kraftstoffverbrauch ebenfalls. In diesen Bereichen kann sehr auf das Fahrverhalten bei Fuhrparknutzung abgestellt werden.

Laptop mit Kostenstatistik

Einsparen durch Prozessdigitalisierung

Wer seine Prozesse im Fuhrpark digitalisiert, kann viele Möglichkeiten zur Kosteneinsparung nutzen. Es werden nicht nur Arbeitsschritte rationalisiert. Vielmehr bietet die Fuhrparksoftware auch die Möglichkeit, wirklich notwendige Routen perfekt zu optimieren. Das spart Zeit und damit Geld. Eine perfekte Routenoptimierung verhindert das Hineinfahren in Verkehrsstaus und löst von vornherein, dass Umwege gefahren werden. Eine gute Fuhrparksoftware informiert in Echtzeit über entsprechende Zeit-Hindernisse durch Verkehrsbehinderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen und schlägt auch immer gleich eine sprit- und zeitsparende neue Route vor.

Einsparen durch Verbesserung der Beschaffung

Nicht nur im laufenden Betrieb des Fuhrparks, sondern auch bei Neuanschaffungen für den Fuhrpark, können deutlich Kosten gespart werden. Zunächst einmal sollten unterschiedliche Angebote bei Neuanschaffungen eingeholt werden. Aufgrund der immer teurer werdenden Kraftstoffpreise kann hier gleich daran gedacht werden, mit einer Fuhrparkumrüstung auf E-Fahrzeuge zu beginnen. So können Fahrzeuge nach und nach umgerüstet werden. Dabei können gleich auch eventuell vorhandene Förderungsmöglichkeiten durch den Staat in Anspruch genommen werden. 

 

Hierbei sollte allerdings immer auch beachtet werden, dass derzeitige Leasingraten eventuell angepasst werden können. Vielfach sind Verträge auf eine freie Kilometerlaufleistung konzipiert. Der Leasinggeber hat hierzu dann eine Pauschale vereinbart. Stellt sich nun heraus, dass einige Fahrzeuge eine sehr geringe Laufleistung haben, kann eine Vertragsanpassung auf die entsprechende tatsächliche Laufleistung zu einer deutlichen Verringerung der Leasingraten und damit zu einer Kostenersparnis führen. Weiterhin sparen Sonderabschreibungen für Neu- und Gebrauchtwagen ebenfalls Kosten ein, sodass auch dieser Bereich nicht vernachlässigt werden sollte. 

Einsparen durch die Optimierung von Versicherungen

Ein großes Potential an Einsparmöglichkeiten ergibt sich immer auch, wenn ein Versicherungsvergleich vorgenommen wird. Zunächst einmal sollte hierbei feststehen, welche Versicherungen für das Unternehmen in Bezug auf den Fuhrpark benötigt werden. Es geht dabei auch um Versicherungen, die die Lieferungen und den Verzug von Lieferungen absichern. Bei der Optimierung der Versicherungsverträge sollte vornehmlich nicht auf eine Unterversicherung gesetzt werden. Vielmehr ergeben sich, je nach Größe des Fuhrparks, stets Einsparpotentiale bei einem konkreten Versicherungsvergleich. Hier können sicherlich entsprechende Rabatte ausgehandelt werden, die eine signifikante Kostenersparnis erbringen.

Mehr zum Thema Kostenersparnis erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und werden Teil unser 5,000 Leser.

Ihre Einwilligung in den Newsletterversand der Vimcar GmbH ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an help@vimcar.com). Der Newsletterversand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zur Information über die Fuhrparkverwaltung und zur Bewerbung unserer Produkte.

Melden Sie sich jetzt
für den kostenlosen
Online-Kurs an!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.