Neue Funktionen

Neue Funktion: Verkehrslage in Echtzeit

Staus und Straßensperrungen sind bei jeder Fahrt ein Ärgernis. Sind FahrerInnen nicht auf diese eingestellt, führt es oft zu verspäteten Ankunftszeiten und unzufriedener Kundschaft. 

Dieses Übel kann mit der neuen Funktion in Vimcar Fleet ganz einfach umgangen werden. Ab sofort können Sie sich die Verkehrslage in Echtzeit anzeigen lassen und vermeiden so den Verlust von wertvoller Arbeitszeit, indem Sie Staus umfahren.

So funktioniert’s:

1. Melden Sie sich in der Vimcar Software an. Die neue Funktion ist für Fleet Geo und Fleet Pro verfügbar. Die  aktuelle Verkehrslage können Sie sich unter dem Reiter “Karte” anzeigen lassen.

Bildschirmaufnahme Seitenleiste: Karte ist ausgewählt

2. Nachdem Sie die Karte geöffnet haben, klicken Sie auf das Kartensymbol unten links und wählen “Verkehr” aus.

Nahaufnahme der Karteneinstellungen

3. Jetzt wird Ihnen die aktuelle Verkehrslage angezeigt. Die Strecken sind verschieden eingefärbt und geben Auskunft über den Verkehrsfluss. Grün hervorgehobene Strecken stehen für eine freie Fahrt. Orangene Streckenabschnitte lassen auf ein hohes Verkehrsaufkommen schließen. Rot eingefärbte Straßenabschnitte weisen auf zähfließenden Verkehr und Stau hin.

Neben dem Einsehen der aktuellen Verkehrslage bietet Vimcar Fleet weitere Funktionen, die Ihnen und Ihren FahrernInnen den Arbeitsalltag im Fuhrpark erleichtern. Möchten Sie mehr über die Vorteile erfahren? Hier können Sie sich die Vimcar Fleet Broschüre kostenlos herunterladen und über Funktionen wie Routendokumentation und Live-Tracking der Fahrzeuge informieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

0

Vimcar API zu Fleet Geo

Mit Hilfe der Vimcar API können Sie zukünftig die Daten der Fuhrparksoftware Fleet Geo in Ihr eigenes System einbinden. Somit wird es Ihnen möglich gemacht, Fuhrparkdaten aus Fleet Geo in Ihre Systeme mit einfließen zu lassen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Funktionen der API.

Möglichkeiten der API

Die API macht es Ihnen möglich, Fuhrparkdaten aus Fleet Geo in Ihre eigenen Systeme zu integrieren. Diese Daten können außerdem weiterverarbeitet und ausgewertet werden. Dies ermöglicht Ihnen, die gesammelten Daten aus Fleet Geo für Ihre eigenen individuellen Anwendungszwecke zu nutzen. Sie können Ihre Fuhrparkdaten also so nutzen, wie es für Ihren Fuhrpark von belangen ist.

Folgende Funktionen sind durch die Integration der Daten möglich:

  • Abrufen von Fahrzeugdaten 
  • Einsehen von Live-Standorten 
  • Ermitteln von historischen Routen & Wegpunkten

Beispiele für die Nutzung der API ist die Erstellung und Übermittlung von präzisen Ankunftszeiten, die Integration der Echtzeitstandorte in das eigene Warenwirtschaftssystem zur Einsatzplanung oder Berechnung der Fahrzeuggeschwindigkeit.

Flexibilität bei der Fuhrparkverwaltung durch Datennutzung

Die durch Fleet Geo erlangten Daten können flexibel in Ihre Systeme eingesetzt werden. Außerdem ist es für EntwicklerInnen aus Ihrem Unternehmen möglich, die Schnittstelle für die Weiterentwicklung der eigenen Software zu nutzen. Ziel der öffentlichen API ist es, Ihnen mehr Freiheit im Bereich der Datennutzung im Fuhrpark zu gewährleisten und die Optimierung interner Prozesse zu ermöglichen.

Die wichtigsten Vorteile

Sollten Sie sich dafür entscheiden unsere API für Fleet Geo zu verwenden, warten folgende Vorteile auf Sie: 

  • Zugang zu unserer API (durch Fleet Geo erfasste Fahrzeugdaten)
  • unbegrenzte Möglichkeit der Integration in Ihre Systeme 
  • Weiterverarbeitung der Daten für individuelle Zwecke im Unternehmen

Diese Artikel und Vorlagen könnten Sie auch interessieren:

0

Produktupdate: Die Vimcar Fahreridentifikation

Ab sofort ist es mit Vimcar Fleet Geo möglich, eine Fahreridentifikation zu nutzen. Mit Hilfe dieser Funktion haben FuhrparkleiterInnen ab jetzt immer den Überblick über die FahrerInnen der Firmenfahrzeuge. So kann schnell identifiziert werden, welche/r FahrerIn welchen Firmenwagen nutzt.

Driver ID

Vorteile des neuen Features

  • die/der FahrerIn des Firmenfahrzeuges ist schnell ersichtlich 
  • mehr Flexibilität bei der Auftragsvergabe durch Nutzung der genauen Fahrerposition
  • vereinfachte Planung der Fahrzeuge durch Standorteinsicht 
  • Verbesserung der Kundenkommunikation durch genaue Angabe darüber, wann der/die MitarbeiterIn eintrifft. Dies ist durch die Bestimmung der Fahrzeugposition mit Hilfe der Fahreridentifikation möglich, da der Standort der  Fahrzeuge gezeigt wird.

So funktioniert die Vimcar Fahreridentifikation

Bluetooth Beacon zur Fahreridentifikation
  1. Der/die FahrerIn erhält einen sogenannten Bluetooth Beacon (kleiner Hardware Sender). Dieser kann am Schlüsselbund oder in der Hosentasche mitgenommen werden.
  2. Die Informationen werden nur an die Fuhrparksoftware Fleet Geo gesendet, wenn sich der/die FahrerIn in der Nähe des Firmenfahrzeugs befindet. 
  3. In der Vimcar Fleet Geo Desktop-App sieht die/der FuhrparkleiterIn, welche/r FahrerIn mit welchem Firmenwagen unterwegs ist.

Fazit

Die Nutzung der Fahreridentifikation bietet für Unternehmen einen enormen Vorteil in Hinsicht auf die Planung der Fahrtstrecken und Übersicht über den Fuhrpark. Für Fuhrparkverantwortliche erleichtert dies einige Aufgaben, wie die Routenplanung oder die Kundenkommunikation, wenn es um genaue Angaben zum Eintreffen des/der Mitarbeiter/in geht. 

Diese Artikel und Vorlagen könnten Sie auch interessieren:

0

Vimcar Fleet Dashboard: die Kilometerstände immer im Blick

Bei steigender Fahrzeuganzahl wird die Überwachung der Kilometerstände für die Fuhrparkverantwortlichen schnell zur Mammutaufgabe. Dennoch ist dies unabdinglich, um die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks zu gewährleisten. Ohne die Angabe der Kilometerstände kann die Laufleistung der Fahrzeuge nicht berechnet werden. Die Laufleistung kann jedoch zu wichtigen Erkenntnissen führen, beispielsweise ob Leasingverträge angepasst und so Kosten gespart werden können. Das neue Feld “Kilometerstände” im Dashboard von Vimcar Fleet Admin ermöglicht dem Fuhrparkverantwortlichen jetzt auf einen Blick fehlende Kilometerstände zu erkennen.

Kilometerstände im Detail

Das Feld “Kilometerstände” befindet sich auf der rechten Seite des Dashboards. Es listet alle Fahrzeuge auf, bei denen die Aktualisierung des Kilometerstands bereits mehr als 30 Tage zurückliegt oder bei denen eine Prognose des aktuellen Kilometerstands noch nicht möglich ist, da nicht mindestens zwei Kilometerstände hinterlegt wurden.

Wurde die letzte Aktualisierung des Kilometerstands nicht innerhalb von 60 Tagen vorgenommen oder ist eine Hochrechnung nicht möglich, werden diese Fahrzeuge als kritisch eingestuft.

Mit einem Klick auf “Jetzt aktualisieren” gelangen Sie zur Detailansicht des Fahrzeuges. Hier haben Sie die Möglichkeit durch einen Klick auf den Button “Kilometerstand aktualisieren” den Kilometerstand des Fahrzeuges nachzutragen.

Diese Artikel und Vorlagen könnten Sie auch interessieren:

0

Dashboard: Die Fuhrparkkosten im Detail

Um einen Fuhrpark effizient zu führen, ist es wichtig, die Kosten genau im Blick zu behalten. Laut einer Dataforce Studie aus dem Jahr 2019 berechnen dennoch nur ungefähr ein Viertel der Fuhrparkverantwortlichen die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) eines Fahrzeuges. Eine Kostenübersicht ist ein gutes Mittel, um Einsparpotenziale zu ermitteln und somit die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks zu erhöhen. In Vimcar Fleet Admin werden Fuhrparkleitern ab sofort alle fuhrparkrelevanten Kosten übersichtlich auf der Startseite, dem sogenannten Dashboard, dargestellt.

So ist die Kostenübersicht aufgebaut

In der Kostenübersicht sind alle Kostenarten des Fuhrparks aufgelistet wie beispielsweise die Ausgaben für das Leasing von Fahrzeugen, Versicherungsbeiträge und Werkstattkosten. Durch ein Steuerelement rechts oben können Fuhrparkverantwortliche zudem auswählen für welchen Zeitraum sie die Kosten betrachten wollen. Zur Auswahl stehen die monatlichen, viertel- und halbjährlichen Gesamtausgaben sowie die Betrachtung der Kosten des aktuellen und des vergangenen Jahres. Neben den Gesamtausgaben der Kostenart wird zudem eine Prozentangabe angezeigt. Diese berechnet sich durch einen Vergleich zwischen dem aktuellen und dem vorherigen Zeitraum. Ist diese Prozentangabe rot gefärbt, bedeutet dies, dass die Ausgaben im aktuellen Zeitraum höher sind. Grün eingefärbte Prozentangaben weisen daraufhin, dass die Kosten im Vergleich zum vorherigen Zeitraum gesunken sind.

Hinweis: Wenn Sie mit Ihrer Maus über die Prozentangabe fahren, wird Ihnen angezeigt, welcher Zeitraum genau zum Vergleich herangezogen wurde.

Im unteren Abschnitt werden die Gesamtausgaben aller Kostenarten addiert. Ein Klick auf “Mehr Kosten” führt zur Detailansicht der Fuhrparkkosten.

Sie nutzen Vimcar Admin bisher noch nicht, möchten aber gerne mehr über die Vorteile der Software erfahren? Hier können Sie die Broschüre kostenlos herunterladen.

Weitere Artikel zur Kostenersparnis im Fuhrpark:

0