Fuhrparkgröße: egal ob groß oder klein – alles im Griff

Fuhrparkgröße: Ob groß oder klein – so haben Sie alle Fahrzeuge im Griff

 

Ob nun die Verwaltung kleiner oder größerer Fuhrparks – spätestens ab fünf Fahrzeugen verändern sich die Aufgaben im Fuhrpark. Ohne moderne Fuhrparksoftware kann dabei der Überblick schnell verloren gehen. Wie eine reibungslose und schnelle Kommunikation mit den FahrerInnen gelingt das erfahren Sie hier.

Gutes Fuhrparkmanagement hat in den wenigstens Fällen etwas mit vielen Fahrzeugen zu tun. Die meisten Flotten sind eher klein. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von statista zur Pkw-Anzahl im Fuhrpark in Deutschland nach Unternehmensgröße. Die Umfrage unter Unternehmen mit einem eigenen Fuhrpark ergab, dass etwa 58 Prozent zwischen einem und neun Fahrzeugen besitzen. Bei Firmen mit 1.000 und mehr Mitarbeitern verfügten etwa 25 Prozent zwischen 100 und maximal 999 Flottenfahrzeugen. Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen hat also eher überschaubare Flotten am Start. 5,15 Millionen gewerblichen Personenkraftwagen waren im Jahr 2020 angemeldet – die meisten im Bereich von Dienstleistungen und Handel.

Fuhrparksoftware auch für kleine Flotten

Und genau dort – bei den Dienstleistern – finden sich viele kleinere bis mittlere Unternehmen, die mit einer Handvoll Fahrzeugen das tägliche Geschäft steuern. Wer nun denkt, dass digitale Lösungen für den Fuhrpark nur etwas für Riesenflotten sind, liegt falsch. Denn gerade in Betreiben mit überschaubaren Fahrzeugpool kümmert sich kaum jemand als Vollzeitkraft um die Abläufe. In der Regel kommt es vor, dass Unternehmen jemandem aus der Buchhaltung oder der Betriebsabteilung für den Job abstellen. Das Problem: Zum einen besitzen diese MitarbeiterInnen nicht die nötige Expertise für die Anforderungen. Auf der anderen Seite belastet sie das Flottenmanagement und stellt eine zusätzliche Verantwortung neben ihrer eigentlichen Arbeit dar. 

Mit Telematik wiederum sind diese häufig dezentralen Aufgaben durch integrierte Flottenmanagement-Funktionen leichter zu bewältigen. So können kleine Flotten von der Telematik genauso profitieren wie große. In manchen Fällen bringt die Telematik sogar noch größere Vorteile. Welche positiven Aspekte Fuhrparksoftware bei kleinem Fuhrpark bietet? Eine Menge!

Die wichtigsten Vorteile der Fuhrparksoftware zusammengefasst:

 

  • Fahrzeugeinsatz und Routen werden optimiert 
  • Beste Auslastung und Reduzierung von Leerlaufzeiten
  • Transparente Steuerung der Flotte
  • Sparpotenziale und Eindämmung von Betrug durch Verwaltung der Kraftstoffeffizienz 
  • Erhöhung der Fahrsicherheit
  • Vorausschauende Wartung
Fuhrparkgröße Verwaltung

Telematik für kleine Flotten zahlt sich aus

Verbesserungen durch Routenoptimierung und ein angekoppeltes Risikomanagement machen sich positiv bemerkbar. Besonders bei kleinen Flotten bedeutet der Verlust nur eines Fahrzeugs Einbußen bei der Performance – und somit sofortige finanzielle Einbußen. Die Prävention von Unfällen und die Verhinderung eines riskanten Fahrverhaltens sollte daher im Risikomanagement ganz oben stehen. Vimcar unterstützt Flotten bei der Verfolgung riskanter Fahrgewohnheiten durch speziell entwickelte digitale Tools. So können FahrerInnen gezielt gecoacht werden, um ihr Fahrverhalten zu verbessern. Die Flottenmanagement-Software von Vimcar verfolgt aber auch Leerzeiten, Stopps und geplante Ankunftszeit im Vergleich zur tatsächlichen Ankunftszeit. Dank dieser Tools können Routen verglichen und Änderungen in der Praxis getestet werden, um den Fahrernden zu helfen, den effizientesten Weg zu finden. Effizienz gilt auch für die vorausschauende Wartung: Telematik-Systeme erkennen kleinere Probleme mit dem Motor schon dann, bevor sie zu großen werden und Fahrzeuge nicht mehr einsatzbereit sind. 



Bei großen Flotten ist Kommunikation gefragt

Fuhrparkgröße Verwaltung

Eines muss man als Unternehmen wissen: Digitales Fuhrparkmanagement erzeugt Transparenz, indem es Informationen mittels Telematik in Echtzeit auf einem Dashboard in der Zentrale liefert. So holen Sie das Beste aus Ihrer bestehenden Flotte heraus. Je größer der Fuhrpark allerdings ist, desto so schwieriger ist auch der Überblick über alle Abläufe. Bei großen Fuhrparks mit mehr als 40 Fahrzeugen spielt die direkte FahrerInnen-Kommunikation deshalb eine noch wichtigere Rolle – diese muss für einen erfolgreichen Betrieb reibungslos laufen. Nur die regelmäßige Kommunikation mit FahrerInnen bringt alle auf den neuesten Stand. Dazu zählt etwa der Austausch über allgemeine Regelungen, Rechte und Pflichten. 

Ein Austausch und die Weitergabe von Neuigkeiten oder Änderungen verhindert Kommunikationsstörungen und langwierige Rückfragen. Themen, die im Fuhrpark kommuniziert werden müssen, sind unter anderem Gesetzesänderungen, neue Bußgelder oder Inhalte der Fahrerunterweisung nach UVV. Ebenso wichtig ist aber, dass die Kommunikation immer offen verläuft – und nicht als Einbahnstraße funktioniert. Bei Problemen, Wünschen oder Anregungen sollten Mitarbeitende die Möglichkeit haben, Fuhrparkverantwortliche zu kontaktieren. So entsteht ein vertrauensvolles Verhältnis, das für ein gutes Arbeitsklima sorgt.

Jetzt herunterladen & mehr über die Vimcar Fuhrparkmanagement-Software erfahren!

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Fleet Broschüre auf Laptop geöffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.