Vimcar Blog

Datenschutz

Privacy by Design

Unsere elektronische Fahrtenbuchlösung wurde nach dem Gebot der Datensparsamkeit entwickelt. Damit möchte Vimcar ein Zeichen setzen: Die Erhebung und Aufbereitung  von Daten ist für viele Produkte und Dienstleistungen essentiell, auch beim Vimcar Fahrtenbuch ist das der Fall. Softwarehersteller und Serviceanbieter sollten sich deswegen aber keine “Carte Blanche” zur Erhebung von Informationen ausstellen, die zur Erfüllung ihrer Produktversprechen gar nicht benötigt werden. 

READ MORE

0

Vimcar Connected Car Talk auf der CeBIT: “Es fehlen offene Standards.”

Das Auto vernetzt sich mit seiner Umwelt. Mit Hochdruck arbeitet die Automobilindustrie an Lösungen, die die Zukunft der Mobilität gestalten. Auf Einladung von Vimcar und dem Deutschen Startupverband fand am letzten Mittwoch im Rahmen der CeBIT ein hochrangig besetztes Panel zum Thema “Connected Car: Buzzword oder Marktchance” statt. Die Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen schafft ein Ökosystem für junge Start Ups, die ihre Chance im Bereich Connected Car erkannt und sich bereits erfolgreich etabliert haben.

READ MORE

0

Pressemitteilung: Connected Car Panel auf der CeBIT 2015 – präsentiert vom Deutschen Startup Verband und Vimcar

Wir stehen am Beginn einer Revolution. Schon in zwei Jahren werden die ersten Fahrzeuge autonom über die Autobahnen rollen, während ihre Fahrer gemütlich Zeitung lesen. Produktion und Betrieb der Autos von morgen werden gesamte Wertschöpfungsketten sowie neue Industriezweige von Grund auf transformieren, technologische Vorreiterschaft wird bei Entwicklung und Herstellung neu unter Beweis zu  stellen sein.

READ MORE

0
Lexware & WISO Softwarepakete

Starke Partner: WISO, Lexware und das elektronische Fahrtenbuch von Vimcar

Es ist wieder Zeit für die Steuererklärung. Für Selbstständige, Freiberufler und Angestellte bedeutet das Zettelchaos. Intelligente Softwarelösungen helfen bei der Aufbereitung von Buchhaltungs, -Steuer und Lohnunterlagen. Dadurch erhalten die Nutzer eine sortierte Vorlage für Steuerberater, Finanzabteilungen und den Finanzbehörden.

Das Fahrtenbuchführen bedeutet Zeitaufwand – für viele ist es jedoch ein wichtiger Bestandteil der Steuerklärung. Es bietet eine Möglichkeit zur Rückerstattung von Beträgen. Mit der elektronischen Fahrtenbuchlösung von Vimcar, lassen sich die Daten rund um die Einkommens- bzw. Lohnsteuer bequem aufbereiten.

Damit Nutzer die Softwarelösungen von anderen Anbietern im vollem Umfang nutzen können, gewährleistet Vimcar eine einfache Überführung des digitalen Fahrtenbuches in verschiedene Dateiformate. Diese können Nutzer direkt in die kooperierende Finanzsoftware importieren.

Export aus der Vimcar App: Kompatibel mit WISO, Lexware & Haufe

Vor der Weiterverarbeitung in anderen Programmen muss die gewünschte Datei aus der App exportiert werden. Vimcar sendet dem Nutzer hierbei – wie beim üblichen PDF Export – eine Datei per E-Mail zu, welche alle zuvor ausgewählten Fahrten enthält. Diese XML (Extensible Markup Language) – Dateien können daraufhin in die Finanzsoftware importiert werden.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass diese Dateien nicht zur Einreichung beim Finanzamt geeignet sind, da XML Dateien offen, d.h. manipulierbar, sind. Nutzen Sie die weiteren Exportformate daher lediglich für den Datentransfer in andere Softwarepakete.

Anleitung für Vimcar Nutzer:

  1. Öffnen Sie das Menü der Vimcar App in der linken
    oberen Ecke und wählen Sie den Exportbereich durch Auswählen der “PDF Export” Bedienfläche.
  2. Klicken Sie im Anschluss den Button „Weitere Exportformate”.
  3. Geben Sie nun Ihr gewünschtes Ausgabeformat an. Zur einfachen Handhabung stehen Ihnen nicht die verwirrenden Dateinamenskürzel, sondern die Namen der von Ihnen genutzten Softwarelösungen zur Auswahl: Haufe Lexware oder WISO.
  4. Wählen Sie, wie von unserem PDF Export gewohnt, im Anschluss den gewünschten Zeitraum des Exports aus. Durch Betätigung des “Export” Buttons wird eine XML Datei an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse zugestellt.

Lexware elektronisches Fahrtenbuch

Der Softwareentwickler Lexware bietet seinen Kunden mit dem Lexware elektronischen Fahrtenbuch eine unkomplizierte Alternative zum händischen Fahrtenbuchführen. Hinter dem Lexware Fahrtenbuch steckt die digitale Fahrtenbuchlösung des Berliner Unternehmens Vimcar. Das Lexware elektronische Fahrtenbuch erleichtert die Steuererklärung erheblich: Selbstständige und Freiberufler, die Firmenwagen nicht über die Ein-Prozent-Regelung versteuern, haben mit der digitalen Lösung des Lexware Fahrtenbuches weniger Aufwand. Sie profitieren außerdem von einer rechtssicheren Dokumentation. Anstatt nach jeder Fahrt umständlich alle erforderlichen Daten einzutragen, übernimmt das Lexware Fahrtenbuch System diese Aufgaben für den Nutzer. Damit minimiert das elektronische Fahrtenbuch von Lexware Fehler, die im schlimmsten Fall erhebliche Steuernachzahlungen zur Folge haben können. Für das händisch geführte Fahrtenbuch gelten strenge Regeln: So müssen etwa Änderungen eindeutig gekennzeichnet werden, die Aufzeichnungen mit dokumentenechten Schreibern geführt und in gebundener Form vorliegen.

Elektronische Steuererklärung mit Lexware

2015_02_16 Picture b

Auch die Steuererklärung nimmt heute kaum noch jemand handschriftlich vor. Elektronische Steuerprogramme wie Lexware sparen mit ihren Vorlagen viel Zeit und helfen bei den korrekten Angaben der Daten. Nun müssen das elektronische Fahrtenbuch und die digitale Steuererklärung nur noch zusammengeführt werden. Vimcar integriert eine Schnittstelle in das digitale Fahrtenbuch, mit dem sich die Daten mit wenigen Klicks in die Lexware-Steuersoftware importieren lassen.

Import in Lexware

Lexware bietet umfassende Softwarelösungen rund um die Themen Finanzen, Buchhaltung und Steuern. Wir freuen uns, dass Vimcar nun auch mit jedem Softwarepaket kompatibel ist, das „Lexware Reisekosten“ enthält. Dazu zählen beispielsweise die beliebten Steuererklärungshelfer „TAXMAN“ und „QuickSteuer“. Bevor der Import starten kann, stellen Sie sicher, dass Sie die exportierte XML Datei (Haufe Lexware) auf Ihrem PC gespeichert haben.

  1. Öffnen Sie Ihr Programm der Marke Lexware, beispielsweise „Lexware Reisekosten“.
  2. Zum Import des Vimcar Fahrtenbuchs wählen Sie nacheinander die Menüpunkte „Datei“ → „Import“ → „Elektronisches Fahrtenbuch“ aus.
  3. Im folgenden Fenster suchen Sie mit Hilfe der Funktion „Durchsuchen“ Ihre Fahrtenbuchdaten auf dem PC und bestätigen deren Import.
  4. Das Programm führt Sie daraufhin durch alle weiteren Schritte.

So wird Ihr elektronisches Fahrtenbuch zum WISO Fahrtenbuch

Auch WISO ist seit Jahren auf dem Softwaremarkt in den Bereichen Steuern, Finanzen und Business aktiv. Für Nutzer von „WISO SteuerSparbuch“ ist es ab jetzt spielend einfach, das mit Vimcar generierte Fahrtenbuch in das Programm zu integrieren. Nachdem Sie den XML Export in der Vimcar App erfolgreich durchgeführt haben, bekommen Sie eine E-Mail mit einer angefügten XML Datei (WISO), die Sie auf Ihrem PC speichern müssen.

2015_02_16 Picture C
2015_02_16 Picture D

Öffnen Sie zunächst das Programm „WISO SteuerSparbuch“ und gehen Sie im Menü zum „WISO Fahrtenbuch“.

  1. Zum Import des in Vimcar generierten Fahrtenbuchs wählen Sie den Menüpunkt „Daten importieren“ und im Anschluss den Punkt „Mobiles Fahrtenbuch“ aus.
  2. Folgen Sie ab diesem Punkt den Anweisungen der Software.
  3. Achtung: Bitte beachten Sie, dass mit Vimcar exportierte Fahrten nur Fahrern und Kraftfahrzeugen zugeordnet werden können, die bereits in der jeweiligen Software definiert wurden. Achten Sie daher darauf, dass der Name des Fahrers und das Kennzeichen des Wagens in App und Software übereinstimmen.

Welche Vorteile bietet das Vimcar Fahrtenbuch?

Das Vimcar Fahrtenbuch verfügt über ein GPS-Modul, das Fahrten dokumentiert und an eine zentrale Softwarelösung sendet. Ein OBD(On-Board-Diagnose)-Stecker zeichnet zahlreiche Werte auf, darunter Start und Ziel, die gefahrenen Kilometer und die exakte Strecke. Der Aufwand für den Fahrer ist gering, für das Finanzamt relevante Daten speichert das System automatisch. Der Nutzer gibt in der Smartphone-App lediglich an, ob es sich um eine dienstliche oder private Fahrt gehandelt hat, entweder direkt nach der Fahrt oder kurze Zeit später im Büro oder zu Hause. Im Falle einer dienstlichen Fahrt fließen im Anschluss alle Daten, die das Finanzamt erfordert, in die Dokumentation. Nach einer privaten Fahrt werden lediglich die gefahrenen Kilometer sowie das Datum der Fahrt gespeichert – und damit nur die notwendigen Daten.

Erfahrung mit dem Vimcar Fahrtenbuch

Mehr zum Fahrtenbuch:

1