Elektromobilität

Nach einer Statistik des Kraftfahrtbundesamtes aus dem Frühjahr 2021 verfügen etwa 36 % der neu zugelassenen Pkw über einen alternativen Antrieb. Ein Grund hierfür: Die Nutzung von Elektromobilität wird von der Bundesregierung und den Autoherstellern gefördert. Erfahren Sie, welche Förderungen Sie sich bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen zu nutzen machen können und worauf Sie bei der Nutzung von E-Autos achten müssen. 

Inhaltsverzeichnis

Elektromobilität Definition

Unter dem Begriff der Elektromobilität werden im Sinne der Bundesregierung alle Fahrzeuge eingeschlossen, die von Elektromotoren angetrieben und deren Batterien zum größten Teil durch Strom aufgeladen werden. Dies umfasst rein elektrisch betriebene Fahrzeuge, Hybridfahrzeuge, die am Stromnetz aufgeladen werden können und eine Kombination aus Elektromotor und kleinem Verbrennungsmotor.

Ökonomische Vorteile

Um das Ziel der Bundesregierung bis 2030 die Zulassung von sieben bis zehn Millionen Elektrofahrzeuge in Deutschland zu erreichen, winken FahrzeughalterInnen zahlreiche Vergünstigungen. Angefangen vom Umweltbonus für E-Autos, über die Änderung der Kfz-Steuer bis hin zum Ausbau der Landeinfrastruktur in Deutschland.

Förderungen für E-Autos

Geldscheine stecken in einem Geldbeutel.

Die Anschaffungskosten für Elektrofahrzeuge sind deutlich höher als die eines Fahrzeuges mit Verbrennungsmotor. Dank staatlicher Förderungen werden diese Kosten gesenkt, ein E-Auto wird somit zur echten Alternative. Wir haben für Sie alle Förderungen für Elektrofahrzeuge im Fuhrpark zusammengetragen. 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Förderungen zu beantragen: 

Umweltbonus für Elektrofahrzeuge

Mit der sogenannten “Innovationsprämie” fördert der Staat die Anschaffung von Elektroautos mit bis zu 9.000 €. Die Prämie setzt sich aus einem Bundesanteil und einem Herstelleranteil zusammen und kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Was Sie bei der Beantragung der Umweltprämie beachten müssen, erfahren Sie in dem Artikel zur BAFA Förderung.

Kostenvergleich: Elektroauto vs. Verbrenner

Neben dem Anschaffungspreis eines Fahrzeuges spielen die Unterhaltskosten eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Fahrzeuge müssen in regelmäßigen Abständen gewartet und Verschleißteile ausgetauscht werden. Hinzu kommen die Kosten für den Kraftstoff bzw. Strom. Langfristig ist auch die zu erwartende Nutzungsdauer des Fahrzeuges ausschlaggebend. Der Kostenvergleich: Elektroauto vs. Verbrennungsmotor beschäftigt sich mit all diesen Aspekten – von der Anschaffung bis zum Ende der Nutzung eines Fahrzeuges. Stehen Sie noch am Anfang der Entscheidungsfindung? Dann lesen Sie hier warum sich ein E-Auto generell finanziell lohnen kann.

Blaues Fahrzeug steht am Straßenrand.

CO2 Obergrenze

Bei der Entscheidungsfindung nicht zu vernachlässigen, ist die im Frühjahr 2021 eingeführte CO2 Steuer. Diese geht bei Unternehmen mit Fuhrparks teilweise mit einer deutlichen Erhöhung der Kosten daher. 

Besitzen Sie in Ihrem Fuhrpark Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, könnten diese Artikel für Sie interessant sein: 

Implementierung

Neben den Kaufanreizen für E-Autos, ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur ein entscheidendes Kriterium bei der Neuanschaffung eines Fahrzeuges. Dass die Erweiterung der Ladeinfrastruktur in Deutschland gut vorangeht, zeigt eine Pressemitteilung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft vom März 2021. Darin heißt es, dass derzeit über 39.500 öffentliche Ladepunkte im Ladesäulenregister des BDEW gemeldet sind. Im Vergleich zu Mai 2020 (27.730 öffentliche Ladepunkte) entspricht das einem Zuwachs von 43 %.

Stecknadeln werden auf einer digitalen Landkarte angezeigt.

Viele stellen sich bei der Anschaffung eines E-Fahrzeuges die Frage: “Wo kann ich mein Fahrzeug laden?” Am bequemsten ist es, das Fahrzeug zuhause oder im Betrieb aufzuladen. Doch durch den zügigen Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland, sind auch weite Strecken mit Elektroautos kein Problem mehr. 

Tipp: Mit dem Ladesäulenregister des BDEW können FahrerInnen jederzeit nach der nächsten Ladestation für das E-Fahrzeug suchen. Gefiltert werden kann u.a. nach Steckertyp und Zahlungsmethode.

Die richtige Ladetechnik ist bei E-Autos essenziell. Denn diese bestimmt über die Ladezeit des Fahrzeuges. Was Sie alles über den Ladevorgang wissen müssen und welche Arten von Ladestationen es gibt, erfahren Sie im Blogartikel Wallbox & Co: Das sollte bei einem E-Auto-Lader beachtet werden.

Privatpersonen und Fuhrparkverantwortliche interessieren sich für die Anschaffung von E-Fahrzeugen gleichermaßen. Sie alle können von den staatlichen Förderungen profitieren und mit dem E-Auto die CO2 Steuer umgehen. Wie die Fahrzeuge genutzt werden und welche Besonderheiten dadurch auftreten, unterscheidet sich jedoch. Im Folgenden finden Sie zwei Abschnitte. Der Erste richtet sich an Privatpersonen und BesitzerInnen von Dienstfahrzeugen, der Zweite enthält weiterführende Informationen für Fuhrparkleiter und Fuhrparkleiterinnen.

Privatpersonen

Werden Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark angeschafft, kann das auch Vorteile für Dienstwagenfahrende haben. Der Mehrwert von E-Fahrzeugen wird im Artikel “Elektrische Dienstwagen” für Sie zusammengefasst. Hier erfahren Sie außerdem was Sie bei der Abrechnung beachten müssen, sollten Sie den Wagen zuhause laden.

Fuhrparkverantwortliche

Möchte ein Betrieb Elektroautos in den Fuhrpark integrieren, ist es nicht alleine mit dem Kauf der Fahrzeuge getan. Wichtig ist auch eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur. Der Machbarkeitsleitfaden für den Fuhrpark gibt Ihnen einen Einblick, wie Sie Ihren Fuhrpark gezielt umrüsten können.

Nutzen Sie bereits E-Autos in Ihrem Fuhrpark oder haben dies in Zukunft vor, könnten diese Artikel für Sie relevant sein: 

Leitfaden zur Implementierung einer Ladeinfrastruktur

Eine Ladeinfrastruktur im eigenen Unternehmen zu implementieren, kann zur Herausforderung werden. Je nach Art des Fahrzeuges und den Gegebenheiten vor Ort können verschiedene Anforderungen an Sie gestellt werden. Die Checkliste zur Implementierung gibt Ihnen einen Überblick über das Projekt “Ladeinfrastruktur”. 

Geben Sie hier Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse an und erhalten die Checkliste zugeschickt:

Hiermit akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der Vimcar GmbH.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch das Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie von uns per Mail und Telefon kontaktiert zu werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weiterführende Informationen zum Thema “Ladeinfrastruktur” finden Sie hier.

Elektroautos - ein Blick in die Zukunft

Welche aktuellen Trends sollten Sie in Sachen Elektromobilität nicht verpassen? Wir haben für Sie eine Liste der angesagtesten Elektroautos 2021 erstellt von Top Modellen bis hin zu preisgünstigeren Alternativen und Hybridfahrzeugen. 

Interessieren Sie sich für die Frage wie der Fuhrpark der Zukunft aussehen wird? Lesen Sie mehr darüber im Blogartikel Der Fuhrpark der Zukunft.