Tracking Software

Eine Tracking Software übermittelt nicht nur den Fahrzeugstandort. Mit ihr können Fuhrparkleiter ein Ausfallpotenzial der Flotte verringern, den Arbeitsablauf im Fuhrpark verbessern und einen Diebstahl verhindern. Wie eine Tracking Software funktioniert und welchen Nutzen sie im Fuhrpark hat, erfahren Sie hier. 

Inhaltsverzeichnis

Tracking Software im Fuhrpark

Ob im Stau oder beim Kunden: Die Tracking Software übermittelt den Aufenthaltsort der Fahrzeuge an einen Empfänger wie z. B. PC oder Smartphone. Um die Koordinaten in Echtzeit einzusehen hilft eine leistungsstarke Software, die dem Fuhrparkleiter im Alltag unterstützen kann. Neben dem Aufenthaltsort speichern moderne Tracking Systeme zusätzlich Bewegungsprofile und können – wenn sie mit Fahrzeugsensoren verbunden sind – sogar Auskunft über den Fahrstil der Mitarbeiter liefern. Kunden wiederum bevorzugen eine pünktliche Lieferung und schnellen Service. Durch den Einsatz einer Tracking Software kann das ermöglicht werden.

So funktioniert eine Tracking Software

Tracking Software auf Smartphone geöffnet
Eine Tracking Software auf einem Smartphone geöffnet.

Um Fahrzeuge zu orten, benötigt ein Fuhrparkleiter drei Komponenten:

  1. Hardware: Der GPS-Tracker wird entweder in den Fahrzeugen installiert oder durch einen Stecker in der OBD-Schnittstelle angeschlossen. Dann ist das Fahrzeug automatisch und überall zu verfolgen. Mehr Informationen zur Steckerlösung: OBD-Stecker.
  2. Tracking Software: Die Tracking Software ermöglicht es, die von der Hardware gesendeten Koordinaten einfach abzubilden. Mit der Software können Fuhrparkleiter nicht nur die Fahrzeugstandorte einsehen, sondern auch vergangene Routen einsehen und zukünftige Touren planen.
  3. App: Viele Anbieter von Fuhrparkmanagement-Software ergänzen diese durch eine App für das Smartphone. Der Fuhrparkleiter kann so bequem und zu jederzeit die Fahrzeugstandorte einsehen. Mehr zur Darstellung per App: Tracking App.

Übrigens: Der Datenschutz ist dabei ein wichtiger Aspekt, wenn eine Tracking Software eingesetzt werden soll. Die gesammelten Daten müssen den Datenschutzbestimmungen gerecht werden. Wichtig ist außerdem, dass die Mitarbeiter zu dem Einsatz einer Fahrzeugortung informiert werden. 

Einsatzmöglichkeiten von Tracking Software

Tracking Software
Tracking Software auf Tablet geöffnet.

Eine Tracking Software hat verschiedene Vorteile und Einsatzmöglichkeiten im Fuhrpark. Die Echtzeit-Fahrzeugortung unterstützt nicht nur die Fuhrparkleiter, sondern auch die Mitarbeiter im Alltag.

Als Vorteile lassen sich folgende zusammenfassen:

  • Optimale Routenplanung: Mehr Pünktlichkeit von Service und Lieferungen dank effizienteren Planung. Die Tracking Software hilft dabei, Touren vorausschauend zu planen und so lange Fahrtrecken und Umwege zu verhindern.
  • Mitarbeiterentlastung: Die Routenplanung unterstützt vor allem die Mitarbeiter im Alltag. Doppelte Wegstrecken werden vermieden und die bestmögliche Route für den Fahrer zuvor festgelegt.
  • Schnelle Reaktion auf Kundenanfragen: Gibt es eine plötzliche Terminänderung, kann der Fuhrparkleiter in der Software einsehen, welcher Mitarbeiter am nächsten zu dem Kunden ist, um den Termin anzunehmen. Dadurch erhalten die Kunden einen schnellen Service.
  • Fahrzeugauslastung: Geringere Ausfälle der Flotte durch ständige Zustandsanalyse der Fahrzeuge. Mithilfe der Tracking Software ist ersichtlich, welche Fahrzeuge viel unterwegs sind oder ungenutzt auf dem Betriebsgelände stehen. Der Fuhrparkleiter kann so nachvollziehen, ob Fahrzeuge eventuell ganz abgeschafft oder mehr eingesetzt werden können.
  • Diebstahlschutz: Eine Tracking Software kann die Fahrzeuge vor einem Diebstahl schützen. Durch Funktionen wie zeit- und gebietsbasierte Bewegungsmelder, die durch Geofencing erstellt werden, können Fuhrparkleiter Zeiten und Gebiete festlegen, in welchen das Fahrzeug nicht bewegt werden darf. Wird es dann unerlaubt entwendet, wird eine Benachrichtigung an den Fuhrparkleiter geschickt. In der Tracking Software ist dann ersichtlich, wo sich das Fahrzeug befindet und kann so von der Polizei verfolgt werden.

Mögliche Funktionen einer Tracking Software

Eine gute Tracking Software vereint verschiedene Funktionen. Die Möglichkeit, den Standort des Fahrzeugs zu verfolgen, ist nur Funktionsmerkmal. So gibt es verschiedene Anbieter von Tracking Software für den Fuhrpark, die weitere Funktionen wie eine Kostenverwaltung oder eine digitale Fahrzeugakte beinhalten. Der Vorteil einer kombinierten Fuhrpark- und Tracking Software liegt darin, dass alle Optionen in einer Software vereint sind. So kann der Fuhrparkleiter auch weitere Fuhrparkaufgaben mit der Software abwickeln.

Funktionen, die eine Tracking Option auf den ersten Blick hat, sind folgende:

  • GPS-Fahrzeugortung
  • historische Routendokumentation
  • Fahrzeugfinder
  • Umkreiserkennung
  • Diebstahlschutz dank Geofencing 
Fuhrparkleiter schaut in Tracking Software am Laptop
Der Fuhrparkleiter kann bequem vom Laptop aus die Fuhrparksoftware einsehen.
In Kombination mit einer Fuhrparksoftware, sind folgende Funktionen möglich:
Der Einsatz einer Tracking Software in Kombination mit weiteren digitalen Funktionen ist für Unternehmen eine Erleichterung bei der Fuhrparkverwaltung. Oftmals notieren Fuhrparkleiter alle Aufzeichnung per Hand in Büchern und Akten. Dabei können sich Fehelr einschleichen. Durch den Einsatz einer digitalen Fuhrpark- und Tracking Software werden diese Prozesse automatisiert. Die Eingaben können einfach und schnell über eine Maske realisiert werden. Dies bringt nicht nur eine enorme Zeitersparnis, sondern kann auch Kosten minimieren. 

Tracking Software gegen Diebstahl

Fahrzeug wird aufgebrochen
Eine Tracking Software ermöglicht eine Diebstahlsicherung.

Laut Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft wurden 15.037 kaskoversicherte Autos 2018 in Deutschland gestohlen. Das bedeutet alle 35 Minuten verschwindet ein Pkw. Völlig verhindern kann Tracking Software einen Diebstahl zwar nicht, aber immerhin warnen. Denn neben der Ortung kommt es bei GPS-Trackern auf die Alarmfunktionen an – wie Erschütterungsmelder oder ein Geofence: Beim Verlassen eines Gebietes oder der Fahrt in ein bestimmtes Areal gibt es einen Alarm. Doch einige Diebe sind auf die technische Absicherung vorbereitet und arbeiten mit Störsendern. Die legen das Mobilfunknetz um das Auto herum lahm und verhindern, dass es zum Alarm kommt. Aber auch dagegen haben einige Anbieter von Tracking Software bereits wirksame technische Abwehrmittel gefunden.

Elektronisches Fahrtenbuch

Eine Fuhrparksoftware kann auch ein digitales Fahrtenbuch beinhalten. Die Führung eines Fahrtenbuches ist aus verschiedenen Gründen bei mehrheitlich genutzten Fahrzeugen im Fuhrpark erforderlich. Sind die Fahrzeuge im gewerblichen Einsatz, können die Kosten für eine Fahrt steuerlich abgesetzt werden. Voraussetzung ist jedoch die Führung eines Fahrtenbuches. Wenn das Finanzamt die Fahrtkosten akzeptieren soll, muss der Beamte jede Fahrt nachvollziehen können. Die elektronische Variante spart dabei Zeit. Die für die Abrechnung notwendigen Daten können innerhalb der Tracking Software einfach übermittelt werden. Auch die Aufzeichnung gestaltet sich einfach, denn sie verläuft vollautomatisch im Hintergrund. Die Anzahl der Kilometer und die Route müssen nicht manuell ermittelt werden. Auch die Fahrzeit wird elektronisch erfasst. 

Führerscheinkontrolle und Fahrerunterweisung

Ein wichtiger Baustein einer Fuhrparksoftware ist die Führerscheinkontrolle und digitale Fahrerunterweisung. Der Führerschein des Fahrers ist sicher in dem System hinterlegt. Der Fuhrparkleiter kann die Prüfintervalle automatisch einstellen. Das System zeigt an, ob und wann eine Führerscheinkontrolle erfolgt ist. Weiterhin ist in der Software ein Eskalationsempfänger integriert. Dieser warnt, wenn die Führerscheinkontrolle ausgeblieben ist. Auch für die Fahrerunterweisung können Prüfintervalle für die Fahrer festgelegt werden, sodass diese automatisch an die anstehende Fahrerunterweisung erinnert werden. Die Fahrer können sich dann online mit ihrem Nutzerkonto anmelden, um die digitale Fahrerunterweisung durchzuführen. Der Fuhrparkleiter braucht die Unterweisung so nicht mehr selbst durchzuführen und kann jederzeit einsehen, ob seine Fahrer diese bereits durchgeführt haben oder nicht.

Anbieter von Tracking Software

Tracking Software Vimcar Fleet
Routendokumentation in der Tracking Software Vimcar Fleet.

Es gibt zahlreiche Anbieter von Tracking Software für den Fuhrpark. Das Unternehmen Vimcar bieter eine Tracking Software als Fuhrparksoftware inklusive Hardware sowie Desktop- und Mobile-App an. Die Software basiert auf GPS-gestützten Funktionen, die die Echtzeit-Verfolgung der Flotte ermöglichen. Die Hauptfunktionen sind dabei folgende: Routendokumentation, Fahrzeugortung und Bewegungsmelder.

Mit der Fahrzeugortung kann der Fuhrparkleiter den Standort aller Flottenfahrzeuge abrufen. Wo befindet sich gerade welches Fahrzeug? Bewegt es sich oder steht es still? Die Funktion hilft dabei, bei kurzfristigen Terminänderungen den nächstgelegenen Mitarbeiter zum Einsatzort zu schicken. Auch wenn ein Unfall oder eine Fahrzeugpanne passiert kann der Fuhrparkleiter schnell Hilfe schicken. 

Die Routendokumentation der Tracking Software hilft dem Fuhrparkleiter dabei, Touren bestmöglich zu planen und vergangene Routen zu analysieren. Das ist wichtig, um doppelte Fahrstrecken der Mitarbeiter zu verhindern. Gleichzeitig hilft es dabei, die Fahrzeugauslastung zu verbessern. Welche Fahrzeuge stehen lange ungenutzt, während andere weite Strecken zurücklegen? Manchmal muss der Fuhrparkleiter bei dem Kunden rechtfertigen, dass der Mitarbeiter pünktlich zum Termin eintraf. Auch hier hilft die Routendokumentation als Kundennachweis. 

Übrigens: Die Tracking Software Vimcar Fleet Geo beinhaltet auch eine Tracking App. Die App kann der Fuhrparkleiter nutzen, um am Smartphone jederzeit die Flottenfahrzeuge zu orten. So hat er selbst bei Termin und außerhalb des Büros die Möglichkeit, einen schnellen Einblick in den Fuhrpark zu erhalten.

Broschüre zur Tracking Software Fleet Geo

Ich stimme den AGB & Datenschutzbedingungen der Vimcar Gmbh zu.

Einblick in die Tracking Software Fleet Geo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.