Dashboard: Die Fuhrparkkosten im Detail

Dashboard: Die Fuhrparkkosten im Detail

Um einen Fuhrpark effizient zu führen, ist es wichtig, die Kosten genau im Blick zu behalten. Laut einer Dataforce Studie aus dem Jahr 2019 berechnen dennoch nur ungefähr ein Viertel der Fuhrparkverantwortlichen die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) eines Fahrzeuges. Eine Kostenübersicht ist ein gutes Mittel, um Einsparpotenziale zu ermitteln und somit die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks zu erhöhen. In Vimcar Fleet Admin werden Fuhrparkleitern ab sofort alle fuhrparkrelevanten Kosten übersichtlich auf der Startseite, dem sogenannten Dashboard, dargestellt.

So ist die Kostenübersicht aufgebaut

In der Kostenübersicht sind alle Kostenarten des Fuhrparks aufgelistet wie beispielsweise die Ausgaben für das Leasing von Fahrzeugen, Versicherungsbeiträge und Werkstattkosten. Durch ein Steuerelement rechts oben können Fuhrparkverantwortliche zudem auswählen für welchen Zeitraum sie die Kosten betrachten wollen. Zur Auswahl stehen die monatlichen, viertel- und halbjährlichen Gesamtausgaben sowie die Betrachtung der Kosten des aktuellen und des vergangenen Jahres. Neben den Gesamtausgaben der Kostenart wird zudem eine Prozentangabe angezeigt. Diese berechnet sich durch einen Vergleich zwischen dem aktuellen und dem vorherigen Zeitraum. Ist diese Prozentangabe rot gefärbt, bedeutet dies, dass die Ausgaben im aktuellen Zeitraum höher sind. Grün eingefärbte Prozentangaben weisen daraufhin, dass die Kosten im Vergleich zum vorherigen Zeitraum gesunken sind.

Hinweis: Wenn Sie mit Ihrer Maus über die Prozentangabe fahren, wird Ihnen angezeigt, welcher Zeitraum genau zum Vergleich herangezogen wurde.

Im unteren Abschnitt werden die Gesamtausgaben aller Kostenarten addiert. Ein Klick auf “Mehr Kosten” führt zur Detailansicht der Fuhrparkkosten.

Sie nutzen Vimcar Admin bisher noch nicht, möchten aber gerne mehr über die Vorteile der Software erfahren? Hier können Sie die Broschüre kostenlos herunterladen.

Weitere Artikel zur Kostenersparnis im Fuhrpark:

No Comments

Post a Comment