Vimcar Blog

GSG meets Vimcar

Digitalisierung und Elektromobilität im Fuhrpark: Ein Interview mit der GSG Berlin

Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Elektromobilität: Für viele Unternehmen gewinnen diese Begriffe einen immer höheren Stellenwert, wenn es um das Thema Fuhrparkmanagement geht. Fuhrparkverantwortliche sind heutzutage gefordert, umweltfreundliche Entscheidungen bezüglich ihrer Fahrzeugflotte zu treffen und dennoch ökonomisch zu handeln.

In einem Interview mit dem Vimcar-Kunden Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG Berlin) haben wir die Thematik genauer betrachtet, um herauszufinden, wie sich die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung auch im Fuhrpark umsetzen lassen.

Über die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG Berlin)

Die GSG Berlin steht kleinen und mittelständischen Unternehmen als direkte Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema Gewerbeimmobilien und Gewerbeflächen zur Verfügung.

Umweltfreundliche Energieversorgung spielt bei der GSG Berlin eine große Rolle, besonders im Hinblick auf E-Mobilität: Bis Ende 2022 sind an den GSG-Höfen insgesamt 141 E-Ladepunkte geplant, an denen Elektrofahrzeuge vollkommen emissions- und CO2-frei geladen werden können.

Im Interview spricht die Geschäftsführung darüber, wie die Digitalisierung und Elektrifizierung des GSG-Fuhrparks zur Energieeffizienz des Unternehmens beiträgt.

Der Fuhrpark der GSG Berlin

In welcher Branche ist die GSG Berlin tätig?

Die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG Berlin) ist der größte private Anbieter von Büro- und Gewerbeflächen in Berlin. Alle Immobilien werden selbst verwaltet und vermietet, wobei Qualitätsanspruch, Nachhaltigkeit sowie Sozialverträglichkeit die Maximen sind. Zudem realisieren wir Erweiterungsbauten und Lückenschließungen an verschiedenen Berliner Standorten.

Seit wann gibt es die GSG Berlin? 

Gewerbe benötigt bezahlbaren Raum – diese Erkenntnis bewog 1965 zur Gründung der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG Berlin).

Wie groß ist der Fuhrpark der GSG Berlin und aus welchen Fahrzeugen besteht er?

Gemäß der Größe des Betriebs und dem Bedarf an Dienstfahrzeugen umfasst unser Fuhrpark zwölf Fahrzeuge – neben zwei Transportern ausschließlich PKWs.

Wie viele Ihrer Fahrzeuge haben einen Verbrennungsmotor? Wie viele sind E-Fahrzeuge?

Inzwischen sind es bereits acht E-Fahrzeuge.

Fuhrparkmanagement mit Vimcar

Welche Produkte von Vimcar nutzen Sie aktuell für Ihren Fuhrpark?

Für Dienstfahrten stehen fünf Poolfahrzeuge zur Verfügung. Gemeinsam mit Vimcar starteten wir 2021 eine Testphase mit den Modulen Fleet Pro und Fleet Share. Zwei Poolfahrzeuge wurden mit einen OBD-Stecker und einer Schlüsselbox ausgestattet. Die Buchung und Nutzung der Fahrzeuge erfolgt bequem und flexibel ohne Schlüsselübergabe direkt per Smartphone. Der OBD-Stecker erfasst die Kilometerstände und übermittelt die Daten an das elektronische Fahrtenbuch.

Was hat Sie davon überzeugt, sich für Vimcar zu entscheiden?

Das Augenmerk liegt darauf, die vorhandenen PKWs und Transporter bestmöglich einzusetzen und dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter/innen stets ein Fahrzeug erhalten, wenn sie dieses benötigen. Um der Fuhrparkleitung und den Mitarbeiter/innen die Nutzung und Verwaltung dabei erheblich zu vereinfachen sowie den Prozess zu digitalisieren, hat sich die GSG Berlin zur Einführung einer Fuhrparksoftware und Schlüssel-App entschlossen.

Wie empfanden Sie die Einführung und Installation von Vimcar in Ihrem Betrieb? 

Vimcar hat sich von Anfang an intensiv mit der Einführung und Installation der Hardware und Software befasst. Auch wenn eine Vor-Ort-Betreuung definitiv vorteilhafter gewesen wäre, konnten die Probleme im Rahmen der Ferndiagnose rasch behoben werden.

Digitalisierung und Elektromobilität

Welche Vorteile sehen Sie in Ihrem Unternehmen durch die Digitalisierung der Fuhrparkverwaltung?  

Eine solche Software bündelt nicht nur sämtliche Daten in einem System, sondern ist zudem darauf ausgerichtet, dass keine Aufgaben mehr vergessen werden und durch die Automatisierung Zeit gespart wird. Somit hat die Fuhrparkleitung stets den Überblick.

Hatten Sie Bedenken, bevor Sie Elektrofahrzeuge in Ihrem Fuhrpark implementiert haben? Wenn ja, welche? 

Unsere Gewerbehöfe sind bereits vermehrt mit Lademöglichkeiten ausgestattet. Daher bestanden keine Bedenken bei der Anschaffung von E-Fahrzeugen.

Aus welchen Gründen haben Sie sich für Elektrofahrzeuge entschieden?

E-Mobilität, Jobtickets, Dienstfahrräder, Homeoffice etc. – mit unseren sozialen, umweltorientierten Werten verfolgen wir intensiv den richtigen Mix, um bei der Klimaverbesserung und Reduzierung der Luftbelastung zu unterstützen.

Haben Sie die Förderungen der Bundesregierung zur Elektromobilität in Anspruch genommen (z. B. die BAFA-Förderung). Wenn ja, wie empfanden Sie den Prozess der Beantragung?

Im Rahmen des Konjunkturprogramms wegen der Corona-Krise wurde der Bundesanteil am Umweltbonus verdoppelt (sog. „Innovationsprämie“). Eine Förderung der Bundesregierung haben wir als GSG Berlin kürzlich in Anspruch genommen. Der Prozess der Beantragung ist nutzerfreundlich aufgestellt und sehr zu empfehlen.

Fazit zur Elektromobilität

Würden Sie anderen Unternehmen raten, Elektrofahrzeuge in ihrem Fuhrpark zu implementieren?

Ja, wir empfehlen die Implementierung von Elektrofahrzeugen. Hybridautos eignen sich vor allem für Autofahrer, die auf eine umweltfreundlichere Alternative zum normalen benzin- oder dieselbetriebenen Fahrzeug umsteigen möchten, denen die Reichweite eines reinen Elektrofahrzeuges aber noch zu gering ist.

Planen Sie in Zukunft noch mehr Elektrofahrzeuge zu implementieren? 

In 2022 werden die letzten Fahrzeuge durch E-Fahrzeuge ausgetauscht.

Vielen Dank.

Über Vimcar

Vimcar ist der führende Anbieter von Software zur Fuhrparkverwaltung für Mittelständler in der DACH-Region. Das SaaS-Angebot (Software as a Service) deckt vom Fahrzeug-Ortung über das digitale Fahrtenbuch, Routenplanung und Fahrzeugverwaltung bis hin zum Schlüsselmanagement zahlreiche Business-Mobility-Aufgaben ab. 100.000 Fahrzeuge hat Vimcar bereits mit seiner Software ausgerüstet – darunter die Fuhrparks von Deutsche Bahn, Allianz, Free Now, Knauf, Koziol, Nippon Seiki und Zalando. Weitere Informationen unter https://vimcar.de.

0